Deutsch Englisch Armenisch
 
BannerbildBannerbild
 

Geschichte

In Berlin leben etwa 4000 bis 5000 Armenier. Hier wurde 1923 die älteste Diaspora-Gemeinde der Armenier in Deutschland gegründet, die seit 1980 bis 1998 „Armenische Kolonie zu Berlin e. V. & Armenisch-Apostolische Kirchengemeinde zu Berlin“ hieß. Nach der Reorganisation des Vereins wurde im Jahre 1998 die „Gemeinde der Armenischen Kirche zu Berlin e.V.“ beim Amtsgericht-Charlottenburg eingetragen. Im Oktober 2006 wurde die Gemeinde in „Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e. V.“ umbenannt. Die „Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e. V.“ ist eine kirchlich-kulturelle Organisation der Berliner Armenier. Sie ist Mitglied der Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland mit Sitz in Köln. Als solche vertritt sie die Diözese in Berlin und unterstützt deren Arbeit und Zielrichtung. Sie vertritt die Interessen ihrer Mitglieder bei deutschen und anderen Einrichtungen in Berlin.

 

Die Gemeinde hat z. Z. 120 Mitgliedsfamilien, die monatlich einen Mitgliedsbeitrag entrichten. Mitglied der Gemeinde kann jeder werden, der der Armenisch-Apostolischen Kirche angehört und einen festen Wohnsitz im Gebiet der Postleitzahlen 10-19 hat. Doch auch Armenier katholischer oder evangelischer Konfession sowie Nichtarmenier mit einem armenischen Ehepartner können Mitglied der Gemeinde werden. Das Gemeindeleben wird vom Vorstand und den Mitgliedern gestaltet. Die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Die Gemeinde verfügt über einen Gemeindepfarrer, der vom Primas der Diözese ernannt wird. Die Gemeinde verfügt über ein Gemeindehaus, das von Mitgliedern liebevoll „Hay Dun“ (Armenisches Haus) genannt wird. Das Gemeindehaus „Hay Dun“ ist jeden Freitag ab 18.00 Uhr ein Treffpunkt nicht nur für Mitglieder. Hay Dun ist u.a. eine Begegnungsstätte und ein Ort der Kommunikation für alle unsere Landsleute. Es besteht auch die Möglichkeit, Sendungen des armenischen Fernsehens zu verfolgen. Das Gemeindehaus ist computertechnisch vernetzt, Besucher und Mitglieder haben die Möglichkeit das Informationsmedium Internet für Such- und Lernzwecke, zu armenischbezogenen Themen, über mehreren PC-Stationen zu nutzen.

 

Unlängst wurde auch die Bibliothek der Gemeinde eröffnet. Die Bücher befassen sich mit den unterschiedlichen Aspekten des Armeniertums (Literatur, Geschichte, Kirche und religiöse Unterweisung, Kunst, Kinder- und Sprachbücher sowie Lexika). Die Bibliothek verfügt über Bücher in den folgenden Sprachen: Armenisch, Deutsch, Englisch, Türkisch und Russisch. Die Gemeinde hat einen Kirchenchor, der sich mit liturgischen Gesängen an jedem Gottesdienst beteiligt. Ferner singt er auch andere geistliche Lieder sowie einige Volkslieder. Der Kirchenchor nimmt an Taufen, Trauungen und Seelenmessen teil. Die Gemeinde erbringt auch ihre aktive Mitarbeit in der Ökumene. Sie ist Vollmitglied des Ökumenischen Rates in Berlin-Brandenburg, des Internationalen Konventes fremdsprachiger Gemeinden und Missionen in Berlin und Brandenburg. Sie beteiligt sich bei der Vorbereitung bzw. Abhaltung von verschiedenen ökumenischen Gottesdiensten sowie Durchführung von ökumenischen Veranstaltungen.

Termine

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden

Kontakt

Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e.V.
Behaimstrasse 22 | 10585 Berlin
Tel.: +49 (30) 34 50 86 07

Fax: +49 (30) 34 50 86 09

Gottesdienste

Jeden Sonntag von 9 bis 11 Uhr.
Jeden 2. Samstag in Monat von 10 bis 12 Uhr.