Hl. Messe, Samstag, 24. November 2018 um15.00 Uhr, anschließend Madagh im Hajdun

Samstag, 24. November 2018, 15.00 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg

 Hl. Messe Gedenken an die heiligen Patriarchen Gregor und Nikolaus die Wundertäter und Fest der Opferweihe Madagh

Das Hl. Hochamt zu diesem Anlass wird zelebriert von

Archimandrit Hayr Yegische, Primas der Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland

Falls Sie ein Schaf, oder Geld für den Kauf des Fleisches spenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Vorstand auf.

Bei der anschließenden Seelenmesse gedenken wir unserer Verstorbenen. Falls Sie die namentliche Benennung Ihrer verstorbenen Angehörigen wünschen, geben Sie bitte die Namen dem Gemeindepfarrer im Voraus bis zum 22. November bekannt.

Im Anschluss an die Hl. Messe (ca. 18:00 Uhr) laden wir alle zum gemeinsamen Abendessen  ein.

Ort:  Haydun, Behaimstr. 22,   10585 Berlin

Im November findet in unserer Gemeinde das traditionelle Fest der Opferweihe statt. In der Geschichte ist die Tradition der Opfererbringung nichts Neues und ist nicht nur auf das Christentum beschränkt. Meistens wurden Tiere, aber auch Gegenstände geopfert. In allen Religionen unserer Welt sind ähnliche Traditionen vorhanden. Sie unterscheiden sich jedoch voneinander im Opferverständnis. Die Grundlage der christlichen Opfertradition ist das Alte Testament. Das Opfer ist u. a. eine Gabe des Menschen an Gott zur Sühne und zum Dank. Im Gesetz Moses hat Gott das Opfern angeordnet, damit sich der Mensch seiner Sühnebedürftigkeit bewusst wird. Weiterlesen

Silvester 2018/ 2019 im Haydun

Montag, 31. Dezember 2018, ab 20.00 Uhr, im Hay Dun, Behaimstr. 22, Charlottenburg,
Gerichte für das gemeinsame Büffet sind bitte mitzubringen
Alkoholische Getränke gibt’s an der Theke zu kaufen

Unsere Weihnachtsmesse und Weihnachsfeier am 6. Januar 2019

Eintrittskarten bei den Vorstandsmitgliedern erhältlich. Für Info bitte auf das Bild klicken. Weitere Bekanntmachungen erhalten Sie in kürze

Spielend programmieren lernen

Liebe Landsleute und Freunde, wir laden zum Workshop ein: – “ Roboter Simulation“ Workshop: Spielend programmieren lernen.   – Wann:  Dienstag, den 30.10.2018 und  Donnerstag, den 01.11.2018. Wo:   Hajdun, Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde, Behaimstr. 22, 10585 Berlin (Charlottenburg) Uhrzeit:  14:00 Uhr bis 17:00 … Weiterlesen

Buchpräsentation und Lesung von Rafaela Thoumassian

Gewidmet dem 100. Jubiläum der 1. Armenischen Republik setzen wir unsere Veranstaltungsreihe und Literaturabende unter dem Motto „Leben und Vermächtnis“ fort und laden Sie zu unserem nächsten Literaturabend sehr herzlich ein. Samstag, 13. Oktober 2018, 19:00 Uhr, Hay Dun, Behaimstr. 22, Berlin-Charlottenburg … Weiterlesen

Konzert Familie Kirakosyan

Սիրելի գերմանահայեր, մասնավորապես բեռլինահայեր, Սիրով հրավիրում ենք ձեզ հոկտեմբերի 6-ին ժամը 20:00 Jüdische Gemeinde zu Berlin Oranienburger Str. 29 10117 Berlin հասցեով, միասին նշելու ՀԱՅԱՍՏԱՆԻ ՀԱՆՐԱՊԵՏՈՒԹՅԱՆ ԱՆԿԱԽՈՒԹՅԱՆ 27 ամյակը և ԷՐԵԲՈՒՆԻ-ԵՐԵՒԱՆ-Ի 2800 ամյակը: Հնչելու են տարբեր ժանրերի երգեր՝ նվիրված Հայաստանին … Weiterlesen

Armenisch spielend lernen (im Hajdun)

Fast alle unsere kleinen Kinder ab dem 3. Lebensjahr gehen regelmäßig in den Kindergarten, wo sie ihre sprachlichen und andere Fertigkeiten entwickeln. Bei diesem Prozess kommt das Armenische verständlicher Weise zu kurz. „Armenisch spielend lernen“ ist ein Projekt der Armenischen Kirchen- … Weiterlesen

Trauerfall

Liebe Landsleute, liebe Freunde, in tiefer Trauer teilt die Armenisch Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin mit, dass am Montag, 24. September 2018 Sargis Avetisyan (1952-2018) verstorben ist. Unsere mitfühlende Anteilnahme gilt unserem Gemeindepfarrer Archimandrit Yeghishé Avetisyan, der seinen Vater verloren hat. Herzliches Beileid … Weiterlesen

Hayr Yeghishé Gemeindepfarrer in Berlin

Liebe Landsleute, Mitglieder, und Freunde, wir freuen uns Ihnen/Euch mitteilen zu dürfen, dass Archimandrit Serové Isakhanyan, Primas der Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland, Archimandrit Yeghishé Avetisyan zum Gemeindepfarrer in Berlin und für Gemeinden in Norddeutschland ernannt hat. Pater Yeghishé ist … Weiterlesen

Neue Chormitglieder und 24. November

Liebe Landsleute, der Chor ist ein wichtiger Bestandteil der Hl. Messe der Armenischen Kirche, da er durch Gesang die Stimme der Gläubigen und ihre Gebete vereint darstellt. Unser Kirchenchor braucht dringend NEUE STIMMEN. Wir laden unsere Landsleute herzlich ein, unser Chor … Weiterlesen

Programm für September

Wir möchten Sie auf die folgenden Termine und Veranstaltungen im Monat September hinweisen und laden Sie dazu sehr herzlich ein. Sonntag, 16. September 2018, 14.30 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz Hl. Messe zum Kreuzerhöhungsfest und Kindersegnung zu Beginn des neuen Schuljahres Կիրակի, 16 Սեպտեմբեր … Weiterlesen

Hl. Messe zur Aufnahme Mariens in den Himmel

Sonntag, 19. August 2018, 14:30 Uhr, Ev. Luisenkiche, Gierkeplatz, Charlottenburg
Hl. Messe zur Aufnahme Mariens in den Himmel (Mariä-Himmelfahrt)
Nach armenischer kirchlicher Tradition erfolgt im Anschluss an die Messe die
Traubensegnung
Wir bitten unsere Landsleute, Trauben zur Segnung mitzubringen.
17:00 Uhr: Feier im Hay Dun, Behaimstr. 22, 10585 Berlin.
Helfen Sie uns mit ihrem Beitrag, unsere Kosten zu decken: 10 € (inkl. Vorspeisen, Grill, Reis, Salat, Kaffee und Tee).
Für Kinder bis 7Jahre. ist das Essen kostenfrei.
—————————————————————————
Կիրակի, 19 Օգոստոս 2018, ժամը 14:30-ին՝ Սբ. Պատարագ, Լուիզն Եկեղեցի,
Վերափոխումն Ս. Աստուածածնի
Յետ Սուրբ Պատարագի, Հայ Եկեղեցւոյ աւանդութեանց համաձայն պիտի կատարուի
Խաղողօրհնէքի արարողութիւնը:
Ցանկացողները կրնան խաղող բերել եկեղեցի՝ օրհնել տալու համար:
Ժամը 17:00-ին, խնճոյք, Հայ Տուն:
ժանդակեցէ’ք մեզ Ձեր նպաստով՝ 10€ (ներառեալ՝ խորոված, սուրճշ, թէյ):
Երեխաներ մինչեւ 7 տարեկան՝ ճաշը անվճար է:

Hl. Messe zur Aufnahme Mariens in den Himmel (Mariä-Himmelfahrt)

Liebe Landsleute, liebe Freunde, wir gehen in die Sommerferien!! Unsere Gemeinde ist ab dem 16. Juli bis zum 18. August 2018 geschlossen. Bereits heute laden wir Sie zur Hl. Messe und zur Wiedereröffnungsfeier sehr herzlich ein: Sonntag, 19. August 2018, … Weiterlesen

Die Hl. Messe zum Verklärungsfest

​Die Hl. Messe zum Verklärungsfest unseres Herrn

findet am Sonntag, 15. Juli 2018, 15:00 Uhr ,
in der ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg, statt.
 

Im Anschluss an die Messe treffen wir uns im Hay Dun, Behaimstr. 22, 10585 Berlin und schauen uns das letzte Spiel der Fußball-WM 2018 an: Anpfiff 17:00 Uhr

Nachhilfeunterricht

Liebe Eltern,

beginnend mit dem kommenden Schuljahr bietet unsere Gemeinde im Rahmen eines besonderen Projekts Nachhilfeunterricht (Grundschule sowie Oberschule) in den folgenden Fächern an:
Deutsch,    Mathe,    Biologie,    Französisch,    Englisch

Wir laden alle interessierten Eltern zu einem Informationsabend am Dienstag, 18. September 2018, 18:00 Uhr ins Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin, herzlich ein.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an: 
Frau Ayda Capar Abgaryan: 0176 416 367 54 
oder
Frau Dr. Hasmik Melkonyan: 0176 341 333 11

Hinweis: Der Armenische Sprachunterricht für Schüler und Erwachsene beginnt am Freitag, 31. August 2018, 17:30 Uhr. Für Anmeldung und Fragen wenden Sie sich bitte an 
Frau Karine Kalashyan 0152 264 773 15.

 

Gemeinde Sommerfest (Grillfest)

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

bevor wir in die Sommerferien aufbrechen, laden wir Sie alle zu unserem traditionellen SOMMERFEST der Gemeinde sehr herzlich ein.

Zu diesem Anlass wird selbstverständlich der armenische Grill (Khorovadz) nicht fehlen!!

Spiele für Groß und Klein sind auch vorgesehen!!

Wann: Sonntag, 08. Juli 2018, 15:00 Uhr
Wo: Gemeindehaus Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin-Charlottenburg

Helfen Sie uns mit Ihrem Beitrag, unsere Kosten zu decken: 10,00€ (inkl. Vorspeise, Grill, Reis, Salat, Kuchen, Kaffee und Tee). 
Für Kinder bis 7J. ist das Essen kostenfrei

Wir freuen uns auf Euch!

Heilige Messe

Die Hl. Messe zum Festtag der Gründung der Mutterkirche Hl. Etschmiadzin  
findet am Sonntag, 24. Juni 2018, 14:30 Uhr,
in der ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg, statt.
 
Im Anschluss an die Messe treffen wir uns im Hay Dun, Behaimstr. 22, 10585 Berlin.

Filmpräsentation

Gewidmet dem 100. Jubiläum der 1. Armenischen Republik setzen wir unsere Veranstaltungsreihe und Literaturabende unter dem Motto „Leben und Vermächtnis“ fort und laden Sie herzlich zur Filmpräsentation mit anschließender Diskussion ins Hay Dun ein.

Dokumentarfilm: Die Hauptstadt, die älter als Rom ist

Autor: Dr. Artak Movsisyan

Moderation: Dr. Hasmik Melkonyan

Im Anschluss findet eine Diskussion statt.

Film- und Diskussionssprache: Armenisch


Wann: Samstag, 16. Juni 2018, 18:00 Uhr

Ort: Hay DunBehaimstr. 22, 10585 Berlin

 

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erbeten.

Mit besten Wünschen

Der Vorstand

——————————————————————————————–

Սիրելի հայրենակիցներ և բարեկամներ,

 

Բեռլինի Հայ Եկեղեցական և Մշակութային Համայնքը շարունակում է «Կյանք ու Կտակ» խորագրով միջոցառումները և գրական երեկոները՝ նվիրված Հայաստանի առաջին Հանրապետության 100-ամյակին և Ձեզ սիրով հրավիրում է ֆիլմի ցուցադրության և քննարկման։

 

Փաստագրական ֆիլմ՝ Հռոմից ավելի հին մայրաքաղաքը

Հեղինակ՝ Դոկտ. Արտակ Մովսիսյան

Ֆիլմի ցուցադրությունից հետո տեղի կունենա քննարկում։

Քննարկումը վարում է Դոկտ. Հասմիկ Մելքոնյանը

Ֆիլմի և քննարկման լեզուն՝ հայերեն

 

Օրը և ժամը՝ շաբաթ, 2018թ հունիսի 16ին ժամը 18:00-ին

Վայրը՝ Հայ Տուն, Behaimstr. 22, 10585 Berlin

 

Մուտքն անվճար է, նվիրատվությունները ողջունվում են։

 

Լավագույն մաղթանքներով՝

Վարչություն

Pfingsfest

Liebe Landsleute und Freunde,

wir feiern das Pfingstfest nach!

Die Hl. Messe zu Pfingsten findet am 27. Mai 2018, 15:00 Uhr ,
in der ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg, statt.

Im Anschluss an die Messe treffen wir uns im Hay Dun, Behaimstr. 22, 10585 Berlin.

Pfingsten ist eines der größten Feste der Christenheit und wird am 50. Tag nach Ostern gefeiert.
Im Neuen Testament wird in der Apostelgeschichte 2, 1-13 von der Herabkunft des Heiligen Geistes erzählt.

Dieses Ereignis stellt die Vollendung der Offenbarung des dreieinigen Gottes dar: Gott der Vater, Gott der Sohn, Gott der Heilige Geist. Hiermit ist Pfingsten auch das Geburtsfest der Kirche, da die Apostel mit der Verkündigung des Evangeliums begannen. Zitat aus Apostelgeschichte 2, 1-4:
„Als der Pfingsten gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort.

Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daher fährt und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.“

 

Klangzauber Armenien

Gewidmet dem 100. Jubiläum der 1. Armenischen Republik setzen wir unsere Veranstaltungsreihe und Literaturabende unter dem Motto „Leben und Vermächtnis“ fort mit einem besonderen Konzert und laden Sie dazu sehr herzlich ein.

Klangzauber Armenien: Armenische sakrale Gesänge und Volkslieder

 

 

 

 

 

 

 

Youtube Trailer:  https://www.youtube.com/watch?v=3KuYmezw4LA

Mitwirkende:
Araik Bartikian, Duduk (armenisches Nationalinstrument)
Anahit Abgarjan, Sopran
Helene von Rechenberg, Orgel
—————————————————————————
Ort: Evangelische Luisenkirche, Gierkeplatz. 4
10585 Berlin Charlottenburg
Verkehrsverbindung: U7 bis Richard Wagner Platz, oder Bus M 45
Wann: Samstag, 26.Mai  2018, 19:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr
Der Eintritt ist frei. Spenden erbeten.

Gedenkveranstaltung

Liebe Landsleute und Freunde,

Die Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich e.V. (FÖGG) sowie der Armenische Kirchen- und Kulturverein Berlin e.V. laden zur diesjährigen Gedenkveranstaltung ein.

Ort: Ev. Luisenfriedhof III, Fürstenbrunner Weg 37-67, 14059 Berlin-Charlotenburg.Wann: Sonntag, 22. April, 2018, 16:00-17:30.

Programm:

In der Kapelle des Ev. Luisenkirchhofs III:

„Horjam“ (Wenn du vor dem Altar des Herrn trittst) aus der armenischen Totenmesse (Gesang: Artak Kirakosyan)

Ayda Capar Abgaryan: Begrüßung/Moderation im Namen des Vorstandes und der Gemeinde

Ulrich Delius (Gesellschaft für bedrohte Völker, Göttingen): Völkermord und Prävention: Welche Lehren ziehen wir?

„Anin desnem yev mernem“ („Ich möchte Ani sehen und dann sterben“; Gesang: Artak Kirakosyan)

Satik Aghekyan (Freie Universität Berlin): Der 24. April 1915 und seine Bedeutung für Armenierinnen heute

Roy Knocke, Magister Artium (Lepsiushaus Potsdam u. Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam, Jüdische Studien; Sozialphilosophie): Erinnern, Vergessen und Gedenken

„Adanayi Woghperk“ (Das Klagelied von Adana; Gesang: Artak Kirakosyan)

Lyriklesung (zum 140. Geburtstag von Wahan Tekejan): 3 Gedichte, vorgetragen von Maria Guedelekian und Tessa Hofmann

Komitas: „Garun a“ (Es ist Frühling; Lilit Rostomyan, Geige)

Gedicht „Deportation“ (Tessa Hofmann)

Gedicht „Diaspora“ (Maria Guedelekian)

Komitas: „Dele Yaman“ (Lilit Rostomyan, Geige)

Moment der Stille.

Anschließend Prozession zur Ökumenischen Gedenkstätte mit Kranzniederlegung und Segnung der Städteplatte „Harput – Charberd“

Gebet und Liturgische Begleitung: Gemeindepfarrer Der Gnel Gabrielyan 

Ort: Ev. Luisenkirchhof III, Fürstenbrunner Weg 37-67, 14059 Berlin
ÖNPV: S-Bahn (Ringbahn) bis Haltestelle Messe Nord/ICC bzw. mit Bus 139 bis zur Haltestelle Fürstenbrunner Weg/Friedhöfe, oder Bus M45 Haltestelle Fürstenbrunner Weg/Königin-Elisabeth-Straße, danach ca. 10 Min. Fußweg.


Haussegnung in Berlin

Liebe Mitglieder und Freunde, wir teilen Ihnen mit, dass unser Gemeindepfarrer Der Gnel Kahana Gabrielyan vom 08. bis zum 13. April 2018 in Berlin sein wird.

 

Diejenigen, die eine Haussegnung erbitten, möchten bitte einen Termin bei ihm vereinbaren.

Er ist unter der Mobilnummer Der Gnel  Gabrielyan Handy: 0176 60408842 erreichbar.

 

Es ist eine armenische Tradition, dass armenische Wohnungen zweimal im Jahr, u.zw. zu Weihnachten und Ostern, durch einen Geistlichen gesegnet werden. Dies ist für Sie/Dich auch eine besondere Gelegenheit mit dem Geistlichen in einem persönlichen Gespräch, Ihre/Eure Anliegen zu besprechen und seinen Segen zu empfangen.

——————————————————————————————————–

Սիրելի անդամներ եւ հայրենակիցներ,

Համայնքիս հոգեւոր հովիւ Տէր Գնել Գաբրիէլեան կը գտնուի Պէռլին:

Ապրիլ 8-էն մինչեւ 13: Անոնք, որոնք Տնօրհնէքի եւ կամ այլ պատճառով ժամադրութիւն կը փափաքին, խնդրենք իր հետ կապուիլ. հեռախօս0176 60408842

 

Literaturabend

Liebe Mitglieder und Freunde,

wir laden Sie zu unserem 2. Literaturabend herzlich ein.
Datum u. Uhrzeit: Samstag, 7. April 2018, 19:00 Uhr
Ort: Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg

Das Tigran Bagratuni Theater präsentiert eine szenische Darstellung:
„Buch der Gebete“
Die Textgrundlage des Theaterstückes ist aus dem Werk von
Gregor von Narek, „Buch der Gebete“ entnommen.

Die Veranstaltung ist auf Armenisch.

Schauspielerin: Armine Matsakyan
Kostüme: Rusann Mnatsakanyan
Bühnenbildnerin: Tatev Harutyunyan
Regisseur: Tigran Bagratuni

Im Anschluss an die Veranstaltung treffen wir uns im Hay Dun (Behaimstr. 22, 10585 Berlin) bei einem kleinen Imbiss zum Gespräch mit den Mitwirkenden.
 
Wer war Gregor von Narek?
Der Heilige Gregor von Narek wurde 951 in Narek, ein Dorf beim Vansee, in Ost Anatolien (Türkei) geboren. Er war Mönch, Mystiker, Theologe und Schriftsteller. Kurz nach seiner Priesterweihe mit 25 Jahren wurde er Abt des dortigen Klosters Narekawank. Sein Hauptwerk ist „Das Buch der Klagen“ (auch „Buch der Gebete“, und bei Armeniern als „Narek“ genannt),dass als ein hervorragendes Beispiel der armenischen mittelalterlichen Dichtung gilt. Gregor von Narek starb 1003 und wurde im Kloster Narekawank beigesetzt. Das Kloster, das bis 1915 bestand, wurde im Zuge des Völkermordes an den Armeniern vollständig zerstört. Im 100. Gedenkjahr an den Völkermord, 2015, erhob Papst Franziskus den Hl. Gregor von Narek zum 36. Kirchenlehrer der Römisch-Katholischen Kirche.
——————————————————————————————————–

Սիրէլի հայրենակիցներ ու բարեկամներ,Սիրով կը հրաւիրենք Ձեզ մեր երկրորդ գրական երեկոյին, որը տեղի կունենայ՝

Շաբաթ, 7 Ապրիլ 2018 ժամը 19:00-ին, Լուիզն եկեղեցւոյ մէջ, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg:

Տիգրան Բագրատունի Թատերախումբը կը ներկայացնէ՝

«Մատեան Ողբերգութեան»

Ըստ Գրիգոր Նարեկացւոյ «Մատեան Ողբերգութեան» աղօթագիրքէն:

Դէրակատար՝ Արմինէ Մացակյան
Զգեստներ՝ Ռուզան Մնացականյան
Բեմանկարիչ՝ Տաթեւ Յարութիւնյան
Բեմադրիչ՝ Տիգրան Բագրատունի
 

Ով է՞ Գրիգոր Նարեկացի: Սբ. Գրիգոր Նարեկացի ծնած է 951թ. Նարեկ Վանալիճին ափերուն գտնուող գիւղին մէջ: Ինք եղած է վանական հոգեւորական, խորհրդապաշտ, աստուածաբան, եւ բանաստեղծ: Իր երիտասարդ 25 տարեկանին եղած է Նարեկավանքի աբբան: Իր գլուխխործոցը եղած է «Մատեան Ողբերգութեան» 95 աղօթքներով «ի խորոց սրտից խօսք ընդ Աստուծոյ», որը հայ միջնրադարեան բանաստեղծութեան ամենամեծ արգասիքներէն մէկը կը նկատուի:Սբ. Գրիգոր Նարեկացի վախճանած է 1003թ. եւ թաղուած է Նարեկավանքին մէջ: Մինչեւ 1915թ. Նարեկավանքը եղած է աշխոյժ հոգեւոր կեդրոն ու ուխտատեղի մը, սակայն յընթացս Մեծի Ձեղասպանութեան ամբողջովին աւերակուած է:Ձեղասպանութեան 100 ամեակի յուշատօնի արարողութեան ընթացքին Հռոմի Ֆրանցիսքուս Պապը դասեց Սբ. Գրիգոր Նարեկացին Կաթոլիկ Եկեղեցւոյ որպէս 36րդ ‚Եկեղդցւոյ Ուսուցիչը‘:

Ամենաբարի մաղթանքներով ՝
Վարչութիւն

Karwoche und Hl. Messe zu Ostern

Bildergebnis für osterei

 

 

 

 

 

Hl. Messe zu Ostersonntag am Sonntag, 01. April 2018 um 15:00 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, am Gierkeplatz, Charlottenburg. Im Anschluss an die Messe laden wir alle herzlich ins Hay Dun zur Osterfeier ein.

Eintritt inklusive Essen: 7,00€. Getränke sind an der Theke erhältlich. Kinder von 6-12 Jahren: 5,00€. Kinder bis 5 J. ist der Eintritt frei.

 

Աւագ Հինգշաբթի, 29 Մարտ 2018, Ժամը 16.30-ին  Լուիզն Եկեղեցի, Ոտնլուայ Ոտնլուայի արարողութեան կարող են մասնակցիլ երեխաներ մինչեւ 12 տարեկան:

Ժամը 18.30-ին Հայ Տուն,  Behaimstr. 22Պահոց կերակուրներով ընթրիք Weiterlesen

Hl. Messe zu Palmsonntag und Einladung zum Brunch

Sonntag, 25. März 2018, 11:00 UhrBrunch im Gemeindehaus, Behaimstr. 22, 10585 Berlin.

 

Hl. Messe zu Palmsonntag

Sonntag, 25. März 2018, 14.30 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg

Nach der Hl. Messe laden wir Sie ins Hay Dun zu einer Tasse Kaffee ein.


Armenische Literatur Reihe

Die Veranstaltung fällt leider aus, wird zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt

 

Liebe Landsleute und Freunde

Unter der Überschrift „Leben und Vermächtnis“ lädt die Armenische Kirchen-und Kulturgemeinde Berlin Sie zu einer besonderen literarischen Reihe sehr herzlich ein.
Die literarischen Abende finden einmal monatlich, jeweils an einem Samstag, im Hay Dun, Behaimstr. 22, statt.

Die gesamte literarische Reihe 2018 ist dem 100-jährigen Jubiläum der 1. Armenischen Republik 1918 gewidmet.

Wir laden Sie  sehr herzlich ein:
Termin wird noch bekannt gegeben
Buchpräsentation und Lesung
von Rafaela Thoumassian aus ihrem Roman „Werwolf oder Taube“.
Die Veranstaltung ist auf Deutsch.

Weiterlesen

Heilige Messe zu Beginn der Fastenzeit


Heilige Messe zu Beginn der Fastenzeit am Sonntag, 11. Februar 2018, 15.00 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg.
Nach der Heiligen Messe, 17:00 Uhr laden wir Sie ins Hay Dun, Behaimstr. 22, 10585 Berlin, sehr herzlich ein
Bitte merken, diese ist die letzte Gelegenheit vor der Großen Fastenzeit am Hl. Abendmahl (Kommunion) teilzunehmen. Die nächste Möglichkeit ist am Palmsonntag. Die Fastenzeit beginnt am 12. Februar und endet am 01. April 2018 nach der Ostermesse.


Կիրակի, 11 Փետրուար 2018, ժամը 15.00-ին, Սբ. Պատարագ՝ «Բուն Բարեկենդան»:

Weiterlesen

Opferweihe (Madagh) Samstag, 25. November 2017, 15.00 Uhr

 

Samstag, 25. November 2017, 15.00 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg
Hl. Messe
Gedenken an die ersten Erleuchter, Hl. Aposteln Taddäus und Bartholomäus
Patronatsfest der Gemeinde und Fest der Opferweihe
Das Hl. Hochamt zu diesem Anlass wird zelebriert von
Bischofsvikar Archimandrit Serovpé Isakhanyan

Falls Sie ein Schaf spenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Vorstand auf.
Bei der anschließenden Seelenmesse gedenken wir unserer Verstorbenen. Falls Sie die namentliche Benennung Ihrer verstorbenen Angehörigen wünschen, geben Sie bitte die Namen dem Gemeindepfarrer im Voraus bekannt.
Im Anschluss an die Hl. Messe treffen wir uns im Hay Dun zum gemeinsamen Abendessen. Weiterlesen

S. H. Karekin II.- Besuch in Berlin


Liebe Mitglieder und Freunde,
wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass aus Anlass des 500- Reformationsjubiläums und auf Einladung der Evangelischen Kirche in Deutschland, S.H. Karekin II., Katholikos Aller Armenier, vom 18.-22. Oktober 2017 Berlin besuchen wird.

Hier nur eine kurze Zusammenfassung:
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 19:45 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg:Willkommenszeremonie „Hraschapar“.

Samstag, 21. Oktober 2017, 17:30 Uhr, Neue Wache, Unter den Linden 4, 10117 Berlin:Kranzniederlegung

Samstag, 21. Oktober 2017, 18:00 Uhr, Berliner Dom, Am Lustgarten:
Ökumenischer Gottesdienst, unter der Mitwirkung des Frauenchors St. Geghard-Klosters aus Armenien. Eintritt nur mit vorheriger Anmeldung, s. Anhang!

Sonntag, 22. Oktober 2017, 11:30 Uhr, Kath. Kirche Sankt Kamillus, Klausenerplatz 12/13, 14059 Berlin:
„Surp Badarak“ Heilige Messe, zelebriert von Bischof Armasch Nalbandian und unter der Mitwirkung des Frauenchors St. Geghard-Klosters.
Für Details  unten auf die Schrift  klicken:

Hl. Messe zum Fest der Heiligen Übersetzer der Heiligen Schrift

Samstag, 07. Oktober 2017, 14.30 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg

Hl. Messe
zum Fest der Heiligen Übersetzer
Die Armenische Kirche und das Volk feiert jedes Jahr am zweiten Samstag im Oktober eines ihrer größten national-kirchlichen Feste: das Fest der Heiligen Übersetzer „Serpotz Tarkmantschatz“ – das Fest der armenischen Kultur. Wir stellen Ihnen hier die Namen der verdienstvollen Heiligen unserer Kultur vor, derer wir an dem Tag gedenken. Zugleich in Gedenken rufen wir unsere Landsleute auf, dem Erbe unserer Väter treu zu bleiben. Wir erinnern uns an unsere über 1.700-jährige unerschütterliche Kirche, an unsere 1600-jährige Schrift und unser seit 26 Jahren unabhängiges Vaterland. Die unvergesslichen Heiligen sind:Mesrop Maschtoz, Sahag Bartew, Yeghische Badmitsch, Davit Anhaght, Yesnig Goghpatzi, Mowses Chorenatzi, Krikor Naregatzi, Nerses Schnorhali und noch viele andere große Persönlichkeiten.


Սիրէլի հայրենակիցներ ու բարիկամներ,

Շաբաթ, 
07 Հոկտեմբեր 2017, ժամը 14
.30-ինԼուիզն Եկեղեցւոյ մէջ
 Սրբոց Թարգմանչաց Տօնին Առիթով
Հանդիսաւոր Սուրբ Պատարագ
Ամէն տարի Հոկտեմբեր ամսուան ամէնէն մեծ տօնէրէն մէկը՝ Սրբոց Թարգմանչացը կամ ուրիշ խօսքով հայ մշակոյթի օրը: Անուն առ անուն Ձեզի կը ներկայացնենք մեր մշակոյթի այն երախտաւորները, որոնք կը ոգեկոչուին այդ օրը եւ որոնց միջոցաւ մենք անգամ մը եւս կոչ կ′ընենք մեր հայրենակիցներուն հաւատարիմ մնալ մեր հայրերու ժառանգութեան, անոնց ստեղծած ու մշակած լեզուին եւ մշակոյթին, մեր 1700 ամեայ անսասան հաւատքին, իր անկախութեան 26ամեակը բոլորած մեր Հայրենիքին: Այդ անմոռաց սուրբ անունները են՝ Մեսրոպ Մաշտոց, Սահակ Պարթեւ, Եղիշէ Պատմիչ, Եզնիկ Կողբացի, Մովսէս Խորենացի, Դաւիթ Անյաղթ, Գրիգոր Նարեկացի, Ներսէս Շնորհալի եւ շատ ու շատ ուրիշ մեծեր:

Hl. Messe zum Kreuzerhöhungsfest

Liebe Mitglieder und Freunde,
wir laden herzlich ein
am Sonntag, 10.Sept. 2017 um 14:30ev. Luisenkirche, Gierkeplatz,10585 Berlin  Charlottenburg zur Hl. Messe zum Kreuzerhöhungsfest und Kindersegnung zu Beginn des neuen Schuljahres. 
Wir wünschen allen Kindern ein erfolgreiches Schuljahr.
 
Կիրակի, 10 Սեպտեմբեր 2017,  ժամը 14.30-ին, Լուիզն Եկեղեցւոյ մէջ (Gierkeplatz, Charlottenburg)

Սուրբ Պատարագ
Տօն Վերացման Սրբոյ Խաչի: Խաչվերաց
եւ
Համայնքիս բոլոր դպրոցականներու օրհնութիւն նոր դպրոցական տարուայ առթիւ:
Բոլոր դպրոցականներուն կը մաղթենք յաջող դպրոցական տարի մը:

Armenisch Sprachunterricht mit Frau Kalashyan


Nach der langen Sommerpause nimmt die Gemeinde ihre Arbeit wieder auf und am Freitag, 8. September öffnet die Armenische Schule ihre Türen mit den folgenden Angeboten:
1. Armenisch Sprachunterricht für Schüler: jeweils freitags von 17:30 bis 19:00 Uhr. Dieses Angebot der Gemeinde ist gebührenfrei.

2. Armenisch Sprachunterricht für Erwachsene: jeweils donnerstags von 19:00 bis 20:30. Dieses Angebot der Gemeinde ist gebührenpflichtig. Anmeldung bitte bei Frau Kalashyan unter 0157 308 383 57.

3. Armenische Schule (Gesamtkonzept): jeweils samstags. Dieses Angebot der Gemeinde in Kooperation mit dem Verein AEAE ist noch in der Planung. Einzelheiten werden mitgeteilt.

Gedenkveranstaltung für die griechisch-orthodoxen Opfer des Genozids im Osmanischen Reich

Segnung der Totenspeise (Kolyva)

Segnung der Totenspeise (Kolyva)

Liebe Mitglieder und Freunde,
gemeinsam mit unseren griechischen Geschwistern laden wir Sie zur Gedenkveranstaltung herzlich ein.

Sonntag, 10. September 2017, 16:00 Uhr, Friedhofkapelle des Luisenkirchhofs

Luisenkirchhof III
Fürstenbrunner Weg 37-67
14059 Berlin

Veranstalter: Fördergemeinschaft für eine Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich e.V.

Programm:

Ansprachen und Grußworte: u.a. Lampros Savvidis (Vorstandsmitglied FÖGG), Panagiotis Matlis (Hellenische Gemeinde zu Berlin e.V., angefragt), Tessa Hofmann (Vorstandssprecherin FÖGG)
Gebet und Ansprache (Archimandrit Pater Emmanuel Sfiatkos, Vorsitzender des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg und Pfarrer der griechisch-orthodoxen Gemeinde zur Himmelfahrt des Herrn); liturgischer Gesang: Angehörige der Gemeinde zur Himmelfahrt des Herrn

Musikalische Umrahmung: Nikos Menegas (Bouzouki, Gesang) und Panos Boulgaris (Gitarre)

Anschließend Prozession zur und Kranzniederlegung an der Ökumenischen Gedenkstätte für Genozidopfer.


Hl Messe zum Fest der Verklärung unseres Herrn Jesus Christus (Volkstümlich bekannt als Wartawar)

WARTAWAR

Sonntag, 16. Juli 2017, 14:30 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Charlottenburg

 

 

 

Im Anschluss an die Messe (ca. 16:00 Uhr) laden wir Sie alle ins Hay Dun, Behaimstr. 22, ein zur Abschlussfeier der Gemeinde vor der Sommerpause. Der Grill wird selbstverständlich nicht fehlen!! Wir freuen uns auf Sie.

Buchvorstellung und Diskussion

Deutschland und der Völkermord an den Armeniern

Dr. Rolf Hosfeld (Lepsiushaus Potsdam)
Dr. Christin Pschichholz (Lepsiushaus Potsdam)
Prof. Dr. Sönke Neizel (Universität Potsdam)

Mittwoch, dem 7.6.2017, um 19 Uhr in der Heinrich-Böll-Stiftung / Bundesstiftung Berlin

Für weitere Einzelheiten bitte folgenden Link anklicken:
Plakat (PDF)

Von Haydn bis zur Gegenwart, ein Konzert mit Artak Kirakosyan und Asatur Baljyanin in der jüdischen Gemeinde zu Berlin

Liebe Landsleute und Freunde,

zum ersten mal in der jüdischen Gemeinde zu Berlin treten der Tenor Artak Kirakosyan und der Bariton Asatur Baljyan begleitet von der Pianistin Karine Gilanyan auf.
Sie interpretieren in Solo- und Duoaufführung die Repertoire der armenischen, deutschen, italienischen, französischen und jüdischen Komponisten.
    Für Ort- und Preise auf die rote Schrift klicken 
  
                               Einladung zum Konzert

Սիրելի հայրենակիցներ, Առաջին անգամ մեր հայ արվեստագետների առաջ իր հյուրընկալ դռներն է բացել բեռլինի հրեական համայնքը: Սրտանց հրավիրում ենք ձեզ ունկնդրելու դասական երեկոյում տեղ գտած իտալական, գերմանական, ֆրանսական, ռուսական , հայկական ու հրեական կոմպոզիտորների համաշխարհային գոհարները:

Eurovision Song Contest 2017

Wir laden ein zum Eurovisions -Abend
Samstag, 13. Mai 2017,  ab 19:00 Uhr

Wir feuern Armenien an mit dem Song 

Armenia: Artsvik’s song for Eurovision 2017 „Fly With Me“ released

 

Armenia 2017: Artsvik Arutyunyan

Armenia iconArmenia icon

24. April Gedenkveranstalltung

Wichtiger Hinweis:
„Die zentrale Gedenkveranstaltung“ findet 
am 24. April 2017, 19:00 Uhr statt.
Ort:
im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums,
Unter den Linden 2, 10117 Berlin.
Hierzu wurden bereits die Einladungskarten verschickt.

Einladung zur Gedenkveranstaltung zum Genozid an der armenischen Bevölkerung des Osmanischen Reichs

Gedenkveranstaltung zum Genozid an der armenischen Bevölkerung des Osmanischen Reichs

Berlin-Charlottenburg, Sonntag, 23. April 2017, ab 16:00 Uhr

wir laden Sie herzlich zur Gedenkveranstaltung am Sonntag, den 23. April 2017, ab 16:00 Uhr in die Kapelle des Ev. Luisenkirchhofs III ein.  Von dort beginnt nach einer etwa einstündigen Gedenkveranstaltung unsere Prozession zur Ökumenischen Gedenkstätte für Genozidopfer.

                                                 Programm

–          Eröffnungsansprache und Moderation: Sona Eypper (Vorstandsmitglied FÖGG e.V. und Vorsitzende der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e.V.)

–          Grußwort: Pfarrer Lutz Nehk, Beauftragter für Erinnerungskultur und Gedenkstättenarbeit im Erzbistum Berlin

–          Die Bücher sind noch nicht geschlossen: Ansprache (Tessa Hofmann, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V.)

–          Todesvision: Lyriklesung aus Texten von 1915 ermordeten Autoren (Tessa Hofmann, Ayda Capar, Jasmin Grakoui)

–          „Allen unbekannten Opfern“, Daniel Waruschan und Siamanto: Warum wir ihrer gedenken (Maria Guedelekian, Tessa Hofmann)

–          Kranzniederlegung und Gebet (Diakon Asatur Baljyan)

–          Segnung der Namenssteine (an der Gedenkstätte) durch Archimandrit Emmanuel Sfiatkos (Vorsitzender des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg)

Wir freuen uns, Sie am 23. April begrüßen zu dürfen.

Ort: Friedhofskapelle des Luisenkirchhofs, Fürstenbrunner  Weg  37-67,  14050 Ber­lin-Charlottenburg; Anfahrt:  S-Bahnhof Westend, Bus M45 bis Haltestelle „DRK Kliniken Westend bzw. Königin Elisabeth-Str./Spandauer Damm“, Bus 139 bis Haltestelle „Fürstenbrunner Weg/Friedhöfe“

Veranstaltungen im April

Sonntag, 23. April 2017, 19:00 Uhr 
Maxim-Gorki-Theater,
Am Festungsgraben 2, 10117 Berlin

Der Exiljounalist Can Dündar erzählt von seinem Freund Hrant Dink.
Im Anschluss daran gedenkt das Maxim-Gorki-Theater mit einer Performance von Arsinée Khanjian des Völkermordes an den Armeniern 1915.

Donnerstag, 27. April 2017, 19:30 Uhr
Landesvertretung Sachsen-Anhalt
Luisenstraße 18, 10117 Berlin

Die  Deutsch-Armenische Gesellschaft lädt im Rahmen ihrer „Berliner Vortragsreihe“ zu einem Vortrag herzlich ein.
Stephan Dorgerloh, Minister a.D., „Genozid als Thema des schulischen Unterrrichts“.

Stephan Dorgerloh war in den Jahren 2011 bis 2016 Kultusminister Sachsen-Anhalts. Er hat die Handreichung „Genozid als Thema des schulischen Unterrichts“ in Auftrag gegeben, die heute Bestandteil des Schulunterrichts in Sachsen-Anhalt ist.

Osterprogramm 2017

Heilige Messe zum Ostersonntag, 16. April 2017, 15.00 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Charlottenburg
Hl. Messe zum Auferstehungsfest unseres Herrn Jesus Christus

 

Hl. Messe zur Palmsonntag und Segnung der Olivenzweige“

Gründonnerstag, 13. April 2017, 16.30 Uhr
„Fußwaschung
Mädchen bis 12 Jahre und Jungen  können an der Fußwaschung teilnehmen.
Nach der “Fußwaschung”: ca. 18.30 Uhr, laden wir ins Hay Dun zum gemeinsamen Abendbrot ein. Wir bitten, besondere Gerichte zur Fastenzeit mitzubringen.
21.00 Uhr, Ev. LuisenkirchePassionsandacht (Chawarum)

Karfreitag, 14. April 2017, das Hay Dun bleibt geschlossen.

UNSERE OSTERFEIER 

 

 

 

Gaya Royal Eventmanagement lädt Sie herzlich zur Osterfeier ein

am Sonntag, den 16. April 2017 ab 18:00 Uhr 

Ort: Festsaal, Sonnenalle 271, 12057 Berlin

Eintritt: inkl. Gerichte und nicht alkoholische Getränke

– von 7-15  Jahren:  25 €
– über 15 Jahren:      30 €
– (unter 7 Jahren freier Eintritt)

Im Programm enthalten 

Live-Musik, Bühnentanz, spezielles Kinderprogramm, Preise für Kinder und Erwachsene, ein Gutschein von Gaya Royal im Wert von 100 €

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir Sie bis zum 5. April 2017 Ihre Karten zu bestellen

Kontaktpersonen für Kartenbestellung:

Gayane Khachatryan :   0176 326 47 884 oder 0176 21721366                                           Mail: gayadeinevent@gmail.com

Andranik Abgarian :       0176 30105034

———————————————————————————–

Սիրելի  հայրենակիցներ , Ապրիլի  16-ին `Ժամը 18.00- ին , Gaya Royal Eventmanagemnt-ը  սիրով բոլորին  հրավիրում է միասնական նշելու Հարության կամ  Զատկի տոնը ` քրիստոնյա աշխարհի ամենակարևոր տոնը։

Մենք սիրում ենք անակնկալներ մատուցել,որոնք  կլինեն կրեատիվ և հետաքրքիր կազմակերպված։ Ծրագրում `
կենդանի երաժշտություն, երաժշտական համարներ բեմականացված պարերով, հատուկ մանկական ծրագիր, ինչպես նաև ինտելեկտուալ խաղեր , որտեղ հաղթողները կստանան Gaya Royal Eventmanagement-ի կողմից սահմանված մինչև  100€-ին  համարժեք կտրոն „Gutschein“.
Երեկոյի ընթացքում կճաշակեք նաև Զատկական համեղ ուտեստներ ։
Տոմսի արժեքն է`
մինչև 7 տարեկան անվճար
7-15 տարեկան  25€
15 – ից բարձր 30 €
Տեղերը սահմանապակ են , ուստի խնդրւմ ենք  արագ  ամրագրել  : Ամրագրման վերջնաժամկետը ` ապրիլի 5-ը:
Տոմսեր  պատվիրելու համար զանգահարեք
0176 326 47 884
Email: gayadeinevent@gmail.com

Brunch – Sonntage

Wir folgen unserer alljährlichen Tradition zur Fastenzeit und laden jeden Sonntag beginnend mit Sonntag, dem 05. März bis zum 09. April 2017 zum Brunch ab 11.00 Uhr ins Hay Dun (Behaimstr. 22, 10585 Berlin) ein.

Bitte tragen Sie zum Brunch-Buffet bei.

Ort: Hay Dun, Behaimstr. 22, 10585 Berlin

Hl. Messe zu Pun Paregentan

Liebe Mitglieder, Landsleute und Freunde,

Samstag, 25. Februar 2017, 14.30 Uhr, (Hl. Messe zu Pun Paregentan)
Hl. Messe zu Beginn der Fastenzeit in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg
Bitte merken! Diese ist die letzte Gelegenheit vor der Großen Fastenzeit am Hl. Abendmahl (Kommunion) teilzunehmen. Die nächste Möglichkeit ist am Palmsonntag. Die Große Fastenzeit beginnt am Montag, 27. Februar und endet am Ostersonntag, 16. April.

Im Anschluss an die Messe (ca. 16:30 Uhr) laden wir Sie alle ins Hay Dun (Behaimstr. 22) herzlich ein
zu unserem jährlichen „Geselligen Beisammensein“ (Party) mit Musik und Tanz vor der Fastenzeit.
Kommt und feiert mit uns!! Eintritt frei!
Bildergebnis für party
Wir bitten alle, Gerichte für unseren gemeinsamen Tisch mitzubringen (offenes Buffet).
Getränke gibt es an der Theke zu kaufen.

Bitte vormerken!!
Wir folgen unserer alljährlichen Tradition zur Fastenzeit und laden jeden Sonntag beginnend mit Sonntag, dem 05. März bis zum 09. April 2017 zum Brunch ab 11.00 Uhr ins Hay Dun (Behaimstr. 22, 10585 Berlin) ein. Bitte tragen Sie zum Brunch-Buffet bei.

Der Vorstand

 

Konzert mit Ruben Hachverdyan in der Luisenkirche


Ruben Hachverdyan am 10.Februar 2017 um 19:00 Uhr
in der Luisenkirche
Gierkeplatz 4, 10585 Berlin, Deutschland

Eintritt:  15 ,-  24 ,-  70 ,-  €

 

Details
եվրոպական հյուրախաղերի շրջանակներում հաջողված համերգներից ոգևորված, և ընդառաջելով բազմաթիվ խնդրանքներին՝ փետրվարի 10-ին, ժամը 19.00-ին Բեռլինում կկայանա մեր օրերի կենդանի լեգենդ, մեծանուն երգիչ-երգահան Ռուբեն Հախվերդյանի համերգը:Տոմսերը կարող եք ձեռք բերել „Գայա Ռոյալ“ ընկերությունից.
0176 217 213 66
0176 326 47 884
0176 326 47 885
gayadeinevent@gmail.comՏոմսերի արժեքը.
Ամֆիթատրոն -15 ,- €
Պարտեր -24,- €
Վիպ -70,- €Համերգի ընթացքում կկազմակերպվի մանկահասակ երեխաների խնամք:
Luisenkirche
Gierkepl. 4, 10585 Berlin
Մուտք ՝ ժամը 18.00- ից
Համերգի սկիզբ՝ ժամը 19.00

 

Hrant Dink, eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung und der Deutsch-Armenischen Gesellschaft

Liebe Mitglieder, liebe Freudinnen und Freunde,

gern leiten wir die Einladung der Heinrich-Böll-Stiftung und der Deutsch-Armenischen Gesellschaft  an Sie weiter.

Vor zehn Jahren wurde Hrant Dink auf offener Straße erschossen. Aus diesem Anlass laden die Heinrich-Böll-Stiftung (HBS) und die Deutsch-Armenische Gesellschaft (DAG) am 26. Januar 2017 zur Konferenz
Im Herzen so ängstlich wie eine Taube“
Zum Zustand des türkischen Rechtsstaates – Zehn Jahre nach dem Attentat
in die Heinrich-Böll-Stiftung – Bundesstiftung Berlin, Schumannstr. 8, 10117 Berlin, ein.
Mit:
  • Claudia Roth, MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
  • Fethiye Çetin, Rechtsanwältin im Fall Hrant Dink
  • Erdal Doğan, Rechtsanwalt
  • Mahsuni Karaman, Rechtsanwalt im Fall Tahir Elci (tbc)
  • Garo Paylan, Abgeordneter des türkischen Parlaments (HDP) (tbc)
  • Ragıp Zarakolu, Menschenrechtsaktivist/Publizist
  • Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen
  • Prof. Dr. Ümit Biçer, Menschenrechtsaktivist (tbc)
  • Emma Sinclair-Webb, Human Rights Watch Türkei
Ablauf der Konferenz
15:30 Uhr: Begrüßung
  • Kristian Brakel, Heinrich-Böll-Stiftung
  • Dr. Raffi Kantian, Deutsch-Armenische-Gesellschaft
15:40 Uhr: Einführungsvortrag
  • Claudia Roth, MdB/Vizepräsidentin des Bundestages: Erinnerungen an Hrant Dink
16:00 Uhr Impulse: Politische Morde und ihre Hintergründe
  • Fethiye Çetin „Der Mord an Hrant Dink 2007 – Die juristische Aufarbeitung“
  • Erdal Doğan „Der Fall Hrant Dink im Kontext der Minderheitenpolitik der Türkei“
  • Mahsuni Karaman „Tahrir Elçi – Weiteres Opfer eines politischen Mordes?“
16:45 Uhr: Kaffeepause
17:15 Uhr Panel I: Aufklärung unerwünscht? Recht & Rechtsstaatlichkeit in der Türkei
  • Fethiye Çetin, Rechtsanwältin,Türkei
  • Mahsuni Karaman, Rechtsanwalt, Türkei
  • Erdal Doğan, Rechtsanwalt, Türkei
  • Garo Paylan, Abgeordneter der türkischen Nationalversammlung,Türkei
Moderation: Ilias Uyar, Rechtsanwalt
18:45 Uhr: Imbiss
19:15 Uhr Panel II: In der Sackgasse: Zivilgesellschaftlicher Dialog, Meinungs- und Informationsfreiheit
  • Ragıp Zarakolu, Verleger, Schweden
  • Christian Mihr, Reporter ohne Grenzen, Deutschland
  • Prof. Dr. Ümit Biçer, Menschenrechtsstiftung, Türkei
  • Emma Sinclair-Webb, Human Rights Watch, Türkei
Moderation: Ebru Tasdemir, Journalistin
20.45 Uhr: Ende der Konferenz

Information:        

Ewa Peteja
Heinrich-Böll-Stiftung
Mail: peteja@boell.de
Eintritt/Gebühr:
frei
Sprachen:
Deutsch und Türkisch (mit Simultanübersetzung)
Verkehrverbindungen:
Bus 147 Station Deutsches Theater, S-Bahn S1, S2, S25, S5, S7, S75, S9 Bahnhof Friedrichstraße

Unsere Weihnachtsmesse und Weihnachtsfeier

Christus ist geboren und erschienen. Für Euch und uns eine große Botschaft.

Aus Anlass des Hochfestes der Geburt und Erscheinung Christi laden wir Sie alle herzlich ein:
Heiligen Hochmesse am Heiligen Abend
Donnerstag, 5. Januar 2017, 18:30 Uhr,
in die Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg
Anschließend findet in Erinnerung an die Taufe Christi
die Zeremonie der Wasserweihe (Tschurorhnek) statt.
Der diesjährige Gemeindepate ist Ara Baghdasaryan.
Քրիստոս ծնաւ եւ յայտնեցաւ 
Ձեզի մեզի մեծ Աւետիս
Սիրով կը հրաւիրենք բոլորդ միասին նշելու
Սուրբ Ծնունդը եւ
Յիսուս Քրիստոսի Աստուածայայտնութեան տօնը:
Այս մեծ տօնին առիթով
Հինգշաբթի05 Յունուար 2017 ժամը 18:30-ին
Լուիզըն Եկեղեցւոյ մէջ (Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg) կը մատուցուի
Հանդիսաւոր  Սուրբ Պատարագ: Ճրագալոյց Ծննդեան Տեառն Մերոյ
Յետ Սբ. Պատարագի` ի նշան Քրիստոսի Սբ. Մկրտութեան պիտի կատարուի
Ջրօրհնէք:
Այս տարուայ համայնքիս քաւորն է` Արա Պաղտասարեան
———————————————————————————————-
Weihnachtsfeier!! Weihnachtsfeier!! Weihnachtsfeier!! 
am Samstag, 07. Januar 2017, 18:30 Uhr,
im Restaurant Dos Pescados, Kurfürstendamm 129 b, 10711 Berlin (S-Bahnhof Halensee, Bus M 19, M 29, und X10 und ein sehr kuzer Fußweg)
Karten 25,00€ (Im Preis inbegriffen sind ein reichhaltiges Büfett und kalte nicht alkoholische Getränke)
Kinder bis 6 Jahre:   Eintritt frei

Alkoholische Getränke sind NICHT im Preis inbegriffen.
Da wir die Anzahl der Gäste an das Restaurant weiterleiten müssen, bitte die Karten unbedingt vorbestellen.
Die vorbestellten Karten bitte abholen, da wir keine Abendkasse im Restaurant haben werden.Kartenvorbestellung bei
Linda Bedrosian   (030/ 325 
41 99)
Vartuhi Gövez        (030/ 663 25 13)
Maryam Karahan    (030/ 437 474 99)
Andranik Abgaryan (0163 934 22 55)
Kartenabholung im Hay Dun:
am 28. und 29. Dezember 2016, 18:00-21:00 Uhr
oder am 05. Januar 2017 im Foyer der Luisenkirche vor oder nach der Messe.
Սբ. ԾննդեանԽնջոյք !! Սբ. Ծննդեան Խնջոյք!! Սբ. Ծննդեան Խնջոյք!!
Շաբաթ, 07 Յունուար 201
7, ժամը 18:30-ին
Ճաշարան 
Dos Pescados, Kurfürstendamm 129 b, 10711 Berlin (S-Bahnhof Halensee, Bus M 19, M 29, X10)
Տոմսը 
25,00€ (Սակը ներառեալ`Ճոխ ճաշատեսակներ (բաց Büfett), եւ պաղ ոչ-ալքոլային խմիչքներ): Ալքոլային ըմպելիներ կարելի է ապսպրել մատուցողներէն:Կը խնդրենք նկատի առնել` տոմսերը անպայման կանխիկ ապահովել եւ ապսպրուած տոմսերը նախօրօք առնել: Ճաշարանին մէջ տոմսեր ծախելու հնարաւորութիւնը չ’ունինք :Տոմսերը ապահովել`

Linda Bedrosian    (030/ 325 41 99)
Vartuhi Gövez        (030/ 663 25 13)
Maryam Karahan    (030/ 437 474 99)
Andranik Abgaryan (0163 934 22 55)

Տոմսերը առնել Հայ Տունէն`(Behaimstraße 22, 10585 Berlin)
28 եւ 29 Դեկտեմբեր 2016, ժամը 18:00-21:00
եւ առաջ եւ կամ 
յետ Սբ.Պատարագի`05 Յունուար 2017, Եկեղեցւոյ առջեւ: 

GESEGNETE WEIHNACHTEN UND EIN FROHES NEUJAHR MIT MUSIKALISCHER INSZENIERUN

Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Freundinnen und Freunde,
 
wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017. Wir wünschen Ihnen starke Gesundheit, viel Glück und Erfolg im Neuen Jahr. Zu diesem Anlass laden wir Sie alle herzlichst zur Weihnachts- und Neujahrsfeierlichkeit des AEAE e.V. Dieses Mal haben wir für alle eine schöne Überraschung: die Schülerinnen und Schüler des AEAE e.V. inszenieren die Geburt von Jesus Christus in einer musikalischen Aufführung, die von unseren lieben Freunden Asatur Baljyan und Gayane Khachatryan vorbereitet, unterstützt und koordiniert wird. Sie findet statt:
 
am Sonntag, den 08.01.2017 ab 15.00 Uhr
in der Erlöserkirche
Nöldnerstr. 43, 10317 Berlin-Lichtenberg
Ehrengäste sind:
Herr Dr. Martin Pätzold (MdB)
Herr Ashot Smbatyan, Botschafter der Republik Armenien,
Herr Arthur Abraham, Boxweltmeister a.D.
Nach der musikalischen Theateraufführung feiern wir gemeinsam im benachbarten Gemeindehaus am üppigen Silvestertisch die Weihnachten und das Neue Jahr, wohin Sie alle auch herzlich willkommen sind!
Linienstrasse 126
D- 10115 Berlin
Germany
Tel./Fax: +49 (0)30 830 33 416

E-Mail: info@aeae.eu

Internetseite: www.aeae.eu


Oper in der Kirche

Liebe Mitglieder und Freunde,

 unter dem Motto
 „Oper in der Kirche“ laden wir Sie zu einem besonderen Konzert sehr herzlich ein.
 Arien und Duette – von Mozart bis Verdi

 Wo: Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin Charlottenburg
 Wann: Samstag, 17. Dezember 2016, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)
 Eintritt frei. Spenden erbeten. 
      
 für Details hier klicken !    Oper_in_der_Kirche_Druck_final
   

Opferweihe (Madagh)

Samstag, 26. November 2016, 15.00 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg

Hl. Messe 
Gedenken an die ersten Erleuchter, Hl. Aposteln Taddäus und Bartholomäus
Patronatsfest der Gemeinde und Fest der Opferweihe
Das Hl. Hochamt zu diesem Anlass wird zelebriert von
S. E. Erzbischof Karekin Bekdjian
Primas der Armenischen Kirche in Deutschland
Im Rahmen dieser Messe wird
Herr Assatur Baljian
zum Diakon der Armenisch-Apostolischen Orthodoxen Kirche geweiht.

Falls Sie ein Schaf zum Fest der Opferweihe spenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Vorstand auf.
Bei der anschließenden Seelenmesse gedenken wir unserer Verstorbenen. Falls Sie die namentliche Benennung Ihrer verstorbenen Angehörigen wünschen,geben Sie bitte die Namen dem Gemeindepfarrer im Voraus (telefonisch oder per E-mail) bekannt.

Im Anschluss an die Hl. Messe treffen wir uns im Hay Dun (Behaimstr. 22, 10585 Berlin) zum gemeinsamen Abendessen.

 

Filmabend im Haydun

Freitag, 18. November 2016, 19:00 Uhr,Behaimstraße 22, 10585 Berlin-Charlottenburg

« Stony Paths » ist die Geschichte einer Spurensuche durch Anatolien. Arnaud Khayadjanian startet eine Wanderung in der Türkei, dem Land seiner Vorfahren, die den Genozid an den Armeniern überlebt haben.

Beginnend mit einem Gemälde, mit Begegnungen und Erzählungen seiner Verwandten, geht er dem wenig bekannten Thema derjenigen auf den Grund, die 1915 Menschenleben gerettet haben.

Ausgestrahlt beim diesjährigen Los Angeles Cinefest, bald auch bei dem 24. dokumentART – European Filmfestival for Documentaries im November in Neubrandenburg zu sehen, sowie in Greifswald.
Zu Gast bei unserer Veranstaltung ist eigens der Regisseur Arnaud Khayadjanian, der noch einige Worte zum Schaffensprozess des Films und dem Film allgemein berichten wird.
Der Eintritt ist frei.
Zum Trailer des Films geht es hier entlang: https://vimeo.com/133217053
(Filmsprache: Französisch, Türkisch, Englisch mit englischem Untertitel)

Orientalische Bibelhandschriften aus der Staatsbibliothek – eine Einladung

Liebe Landsleute und Freunde,

gern leiten wir die Einladung der Staatsbibliothek zu Berlin zu der folgenden Veranstaltung an Sie weiter:
„Die Bibel im Orient“
„Orientalische Bibelhandschriften aus der Staatsbibliothek zu Berlin-PK“
Vortrag und Buchpräsentation


Wann: Dienstag, 01. November 2016, 18:00 Uhr
Wo: Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33, 10785 Berlin (Bus M48 bis zur Haltestelle „Kulturforum“).
Weitere Einzelheiten s. bitte Anhang.
______________________________________________________________
Meliné Pehlivanian
Orientabteilung
Stellvertretende Abteilungsleiterin
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Potsdamer Straße 33
10785 BerlinFon:     +49 30 266-435900
Fax:     +49 30 266-335801
meline.pehlivanian@sbb.spkberlin.de
www.staatsbibliothek-berlin.de

Hl. Messe zum Fest der Heiligen Übersetzer der Heiligen Schrift

 Samstag, 08. Oktober 2016, 15.00 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg

Hl. Messe
zum Fest der Heiligen Übersetzer

Die Armenische Kirche und das Volk feiert jedes Jahr am zweiten Samstag im Oktober eines ihrer größten national-kirchlichen Feste: das Fest der Heiligen Übersetzer „Serpotz Tarkmantschatz“ – das Fest der armenischen Kultur. Wir stellen Ihnen hier die Namen der verdienstvollen Heiligen unserer Kultur vor, derer wir an dem Tag gedenken. Zugleich in Gedenken rufen wir unsere Landsleute auf, dem Erbe unserer Väter treu zu bleiben. Wir erinnern uns an unsere 1.700-jährige unerschütterliche Kirche, an unsere 1600-jährige Schrift und unser seit 25 Jahren unabhängiges Vaterland. Die unvergesslichen Heiligen sind:Mesrop Maschtoz, Sahag Bartew, Yeghische Badmitsch, Davit Anhaght, Yesnig Goghpatzi, Mowses Chorenatzi, Krikor Naregatzi, Nerses Schnorhaliund noch viele andere große Persönlichkeiten.
Anschließend laden wir Sie ins Hay Dun herzlich ein.

Am Freitag, 07. Oktober 2016 bleibt das Hay Dun geschlossen. Wir bitten um Verständnis.
Սիրէլի հայրենակիցներ ու բարիկամներ,

Շաբաթ, 
08 Հոկտեմբեր 2016, ժամը 15.00-ին, Լուիզն Եկեղեցւոյ մէջ
 Սրբոց Թարգմանչաց Տօնին Առիթով
Հանդիսաւոր Սուրբ Պատարագ
Ամէն տարի Հոկտեմբեր ամսուան ամէնէն մեծ տօնէրէն մէկը՝ Սրբոց Թարգմանչացը կամ ուրիշ խօսքով հայ մշակոյթի օրը: Անուն առ անուն Ձեզի կը ներկայացնենք մեր մշակոյթի այն երախտաւորները, որոնք կը ոգեկոչուին այդ օրը եւ որոնց միջոցաւ մենք անգամ մը եւս կոչ կ′ընենք մեր հայրենակիցներուն հաւատարիմ մնալ մեր հայրերու ժառանգութեան, անոնց ստեղծած ու մշակած լեզուին եւ մշակոյթին, մեր 1700 ամեայ անսասան հաւատքին, իր անկախութեան25-ամեակը բոլորած մեր Հայրենիքին: Այդ անմոռաց սուրբ անունները են՝ Մեսրոպ Մաշտոց, Սահակ Պարթեւ, Եղիշէ Պատմիչ, Եզնիկ Կողբացի, Մովսէս Խորենացի, Դաւիթ Անյաղթ, Գրիգոր Նարեկացի, Ներսէս Շնորհալի եւ շատ ու շատ ուրիշ մեծեր:
 Յետ Ս. Պատարագի, կը հրաւիրենք Ձեզ Հայ Տուն:Ուրբաթ, 07 Հոկտեմբեր 2016Հայ Տունը փակ է:

BUCHVORSTELLUNG und DISKUSSION

Liebe Landsleute, liebe Freunde

in Zusammenarbeit mit der Armenischen Gemeinde zu Berlin laden wir Sie/Euch herzlich ein zur
BUCHVORSTELLUNG und DISKUSSION:
„Der Völkermord an den Armeniern im Spiegel der deutschsprachigen Tagespresse 1912-1922“
448 Seiten, Hardcover, Donat Verlag, Bremen, ISBN 978-3-943425-51-2
Yetvart Ficiciyan (Hrsg.) und Helmut Donat (Verleger) stellen diese 2015 erschienene Dokumentation vor und diskutieren mit den Teilnehmern der Veranstaltung, was damals (1915 bis 1922) wie heute nach 100+1 Jahren die Öffentlichkeit in Deutschland durch die Medien über die Vernichtung des armenischen Volkes im Osmanischen Reich wusste bzw. weiß, auch hinsichtlich der Armenien-Resolution des Bundestages von 2016.
Datum: Mittwoch, den 28. September 2016
Beginn: 19:30 (Einlass ab 19:00 Uhr)
Ort: Literaturhaus Berlin
     Fasanenstraße 23, 10719 Berlin
Eintritt p. P.: 5,- €
Սիրելի հայրենակիցներ, եւ բարեկամներ,
Սիրով հրավիրում ենք Ձեզ մասնակցելու Բեռինի Հայ Համայնքի համագործակցությամբ կայանալիք մեր հետևյալ երեկոյին:
Գրքի ներկայացում  և բանավեճ.
 «Հայ ժողովրդի դեմ կատարված ցեղասպանությունը, ժամանակի՝ 1912 – 1922 թվականների գերմաներեն մամուլի անդրադարձը»:
448 Էջ, ամուր կազմ, Դոնատ հրատարկչություն, Բրեմեն,
ISBN 978-3-943425-51-2Եդվարդ Ֆըչըջյանը (հեղինակ) և Հելմուտ Դոնատը (հրատարակիչ) կներկայացնեն 2015 թվականին լույս տեսած այս փաստագրական գիրքը և կբանավիճեն ներկաների հետ: Թե Գերմանիայում հանրությունը այն ժամանակ ՝ 1915- ից մինչև 1922 թվականները և այսօր 100+1 տարի անց, ինչ տեղեկություն է ստանում մամուլի միջոցով, կամ ինչ գիտի, Օսմանյան Կայսրությունում հայ ժողովրդի բնաջնջման մասին, ինչպես նաև նկատի կառնվի 2016 թվականին Բունդեստակում ընդունված Հայաստանի բանաձևը:
 Չորեքշաբթի 28 սեպտեմբեր 2016 թվականին:
Սկիզբը՝ ժամը 19:30 – ին: Մուտք ժամը 19-ից:
Վայրը՝ Literaturhaus Berlin
Fasanenstraße 23, 10719 Berlin
Մուտքը արժե 5 Եվրո:

„Kirche in Armenien – Geschichte und Gegenwart“

Liebe Landsleute und Freunde!

Im Rahmen der Armenischen Kulturtage im Museum Europäischer Kulturen laden wir herzlich ein:

„Kirche in Armenien – Geschichte und Gegenwart“
Ein Vortrag vom Theologen Dr. Harutyun Harutyunyan

Musikalische Umrahmung: Sänger Artak Kirakosyan

Wo: Museum Europäischer Kulturen, Arnimallee, 25, 14195 Berlin
Wann: Donnerstag, 29. September 2016, 18:00 Uhr

Der Eintritt ist frei.

„Bretzeln und Khorovadz-Grill“

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

Kommen Sie alle und feiern Sie mit!!

Wir laden zum Armenisch-Deutschen Oktoberfest herzlich ein.

„Bretzeln und Khorovadz-Grill“

Wann:  Samstag, 01. Oktober 2016, 17:00 Uhr

Wo: Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin

35. Fest der Völker

Samstag, 17.September 2016

Herzliche Einladung zum 35. Fest der Völker!
Internationaler Konvent Christlicher Gemeinden
in Berlin und Brandenburg e. V.

zum „Tag des Offenen Denkmals“

E I N L A D U N G
zum „Tag des Offenen Denkmals“ 2016 und Gedenkveranstaltungen zum Genozid an den GriechInnen Kleinasiens, des Pontos und Ostthrakiens,  Berlin-Charlottenburg, 10. und 11. September 2016

Der bundesweite Tag des Offene0n Denkmals (Veranstalter: Deutsche Stiftung Denkmalschutz und Senatsver­waltung für Stadtentwicklung und Umwelt) steht 2016 unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Auf dem landschafts- und denkmalgeschützten Luisenkirchhof III (Berlin-Charlottenburg, OT Westend) entsteht die erste ökumenische Gedenkstätte in Deutschland für mehr als drei Millionen christliche Völkermordopfer im Osmanischen Reich. Seit 2015 werden drei zu „Altären der Erinnerung“ umgewidmete Grabmale von armenischen, syrisch-orthodoxen sowie kleinasiatisch-griechischen Gemeinschaften bzw. Gemeinden bei jährlichen Gedenkveranstaltungen genutzt. In diesem Jahr stellen wir die „Ikonen der Vernichtung“ vor: Neun siebbedruckte Glastafeln mit Bildern und Schrift, die die frühere Gestaltung der einstigen Erbbegräbnisstätten durchscheinen und eine beziehungsreiche „Ge-Schichte“ erkennen lassen. Zugleich gedenken wir in diesem Jahr des Beginns des Völkermords im Pontos vor 100 Jahren (1916) sowie des Holocaust von Smyrna (14. September 1922), der den Abschluss des osmanischen Genozids an über drei Millionen indigenen Christen darstellt und in Griechenland 1998 zum nationalen Gedenktag erklärt wurde.
 Programm

1a) Samstag, den 10. September 2016, 15:00 Uhr: Führung (Prof. Dr. Tessa Hofmann) Gemeinsam erhalten und gestalten: Gestaltungsgrundsätze und Zusammenwirken des Fördervereins FÖGG e.V., des Landesdenkmalamts, der Friedhofsverwaltung und des Architekturbüros Hoffmann bei der Erhaltung, Restauration und Umwidmung der Ökumenischen Genozidgedenkstätte auf dem Luisenkirchhof III Treffpunkt: Eingang zum Luisenkirchhof, Fürstenbrunner Weg 37-67; Anfahrt:S-Bahnhof Westend, Bus M 49 (Haltestelle “DRK-Kliniken bzw. Spandauer Damm/Königin Elisabeth-Straße ”) , Bus 139 bis Haltestelle „Fürstenbrunner Weg/Friedhöfe“1b) Samstag, den 10. September 2016, 19:30 Uhr, Vortrag Kulturmord: Der Umgang mit Baudenkmälern während und nach Völkermorden (Prof. Dr. Tessa Hofmann)Ort: Griechisches Kulturzentrum der Hellenischen Gemeinde zu Berlin e.V., Mittelstr. 33, Berlin-Steglitz; Anfahrt: S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz, 5 Min. Fußweg2) Sonntag, den 11. September 2016, 15:30 – 17:30 Uhr Gedenkveranstaltung; FÖGG e.V. sowie die GriechInnen Berlins erinnern an den Genozid an ihren Vorfahren in Kleinasien. Ansprachen und Grußworte: u.a. Lampros Savvidis (Vorstandsmitglied FÖGG), Kiriakos Fotiadis (Hellenische Gemeinde zu Berlin e.V.),Amill Gorgis (Vorsitzender FÖGG)

Literaturlesung Anatolien war so süß (Texte von Elias Venesis, Dido Sotiriou, Aris Fioretos und Jeffrey Eugenides; zus. gestellt und gelesen von Tessa Hofmann).Anschließend Kranzniederlegung und Gebet (Archimandrit Pater Emmanuel, Griechische orthodoxe Gemeinde der Himmelfahrt des Herrn)

Ort: Friedhofskapelle des Luisenkirchhofs, Fürstenbrunner Weg 37-67, 14050 Ber­lin-Charlottenburg; Anfahrt: S-Bahnhof Westend, Bus M45 bis Haltestelle „DRK Kliniken Westend bzw. Königin Elisabeth-Str./Spandauer Damm“, Bus 139 bis Haltestelle „Fürstenbrunner Weg/Friedhöfe“

Hl. Messe, Kreuzerhöhungsfest

Liebe Mitglieder und Freunde,

wir laden herzlich ein

am Sonntag, 04.Sept 2016 um 15:00, ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Charlottenburg zur Hl. Messe zum Kreuzerhöhungsfest und Kindersegnung zu Beginn des neuen Schuljahres

Կիրակի04 Սեպտեմբեր 2016,  ժամը 15.00-ին, Լուիզն Եկեղեցւոյ մէջ (Gierkeplatz, Charlottenburg)

Սուրբ Պատարագ
Տօն Վերացման Սրբոյ Խաչի: Խաչվերաց
եւ
Համայնքիս բոլոր դպրոցականներու օրհնութիւն նոր դպրոցական տարուայ առթիւ:
Յետ Պատարագի ժամը 17.00-ին կը հրաւիրենք Ձեզ Հայ Տուն (Behaimstr. 22, 10585 Berlin):
Բոլոր դպրոցականներուն կը մաղթենք յաջող դպրոցական տարի մը:

 

Hl. Messe zu Mariä – Himmelfahrt


Samstag, 20. August 2016, 14:30 Uhr,
in der ev. Luisenkirche, Gierkeplatz die Hl. Messe zu Mariä-Himmelfahrt.
Nach armenischer Tradition erfolgt im Anschluss an die Messe die Traubensegnung
Wir bitten Sie Trauben mitzubringen

Շաբաթ,20 Օգոստոս 2016, ժամը 14.30-ին, Լուիզն Եկեղեցւոյ մէջ (Gierkeplatz)Սուրբ ՊատարագՎերափոխումն Ս. Աստուածածնի

Յետ Սուրբ Պատարագի, Հայ Եկեղեցւոյ աւանդութեանց համաձայն պիտի կատարուի

Խաղողօրհնէք Ցանկացողները կրնան խաղող բերել եկեղեցի՝ օրհնել տալու համար: Յետ արարողութեանց կը հաւաքուինք Հայ Տուն.


HayDun | Behaimstr. 22 | Berlin-Charlottenburg | Stadtplan

3. Bericht über Arzach von Harutyun Grigoryan

            Freitag, 08. Juli 2016, 20.00 Uhr

Babik und Dadik

 

 

 

 

Die neusten Entwicklungen im Konflikt über Berg Karabagh (Arzach)

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

die Lage in Arzach (Berg Karabach) beschäftigt uns weiterhin. Wir laden Sie alle zuInformationsabend herzlich ein. Es berichten: Herr Harutyun Grigoryan, Vertretung der Republik Arzach (Berg Karabach) in Berlin, und andere Augenzeugen.

Wo: Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin
Wann: Freitag, 08. Juli 2016, 20.00 Uhr
( um 19.00 Uhr bietet die Gemeinde einen Imbiss an.)

Mit dieser Veranstaltung geht die Gemeinde bis zum 31. August 2016 in die Sommerpause. Wir wünschen allen eine erholsame und sonnige Urlaugszeit. Bleiben Sie alle im Herrn wohl  behütet.
Auf ein gesundes Wiedersehen!!

 

 

Hl. Gregor des Erleuchters

Sonntag, 12. Juni 2016, 15.00 Uhr
Hl. Messe zur Auffindung der Reliquien des Hl. Gregor des Erleuchters 
Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg
 
Im Anschluss an die Hl. Messe laden wir alle ins Hay Dun zum Kaffee und Kuchen herzlich ein.

Eine Präsentation von Maral Bedrosian

Wir laden Sie zu unserer Freitagabend -Veranstaltung sehr herzlich ein:

„Mein Freiwilligendienst in Armenien: Erfahrungen und Begegnungen“
eine Präsentation von Maral Bedrosian.

Wann: Freitag, 27. Mai 2016, 20.00 Uhr
Wo: Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin
Es besteht die Möglichkeit, arme Familien in Jerewan zu unterstützen. Ansprechpartnerin ist Maral Bedrosian.
Um 19.00 Uhr bietet die Gemeinde einen Imbiss an.

Heilige Messe am Sonntag

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

aus Anlass des Festes der Gründung unserer Mutterkirche in St. Etschmiadzinfindet die Hl. Messe am Sonntag, 29. Mai 2016, 14.30 Uhr, in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg statt.

Im Anschluss an die Messe, ca. 16.00 Uhr, feiern wir gemeinsam das Fest im Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin. Dazu laden wir Sie alle sehr herzlich ein.

Live Musik Nersik, Aghasi & Arabo Ispiryanner LIVE in BERLIN

 

Konzert “KLASSIK VERBINDET”

Datum: 13.05.2016, Uhrzeit: Einlass 19.00 Uhr, Beginn 19.30 Uhr
Ort: Konzertsaal, Aufgang A, im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Eintritt- 12,00€, Ermäßigung: 3,00€ (nur mit Berlin-Pass)

Ehrengäste:

Dr. Martin Pätzold, MdB, Hasmik Sahakyan, Kulturbeauftragte der Armenischen Botschaft Dr. Catrin Gocksch, Kulturamtsleiterin Berlin-Lichtenberg

Vor 25 Jahren fiel der eiserne Vorhang und vor 25 Jahren bekamen u.a. Republik Armenien und Berg-Karabach Chancen zur selbstständigen Entfaltung eigener Politik, Wirtschaft und Kultur. Die Menschen waren damals euphorisch genau so wie beim Mauerfall in Deutschland. Es standen viele Ideen an der Tagesordnung: neue Ideen und Visionen haben die Menschen beflügelt und in ihnen Hoffnungen auf eine bessere Zukunft geweckt. Heute erleben wir eine Zeit voller Umbrüche, welche die Kulturen auf Austausch und gegenseitige Befruchtung hinbewegen. Wie können wir dieses Zusammenwirken gestalten? Je besser die Kulturen sich kennenlernen, je mehr sie Gesichter und Stimmen bekommen, je mehr die Geschichten erzählen, um so besser kann das gegenseitige Verständnis gewinnen.

Die Deutsch-Armenischen Kulturtage haben letztes Jahr die richtigen Weichen gestellt und die Voraussetzung geschaffen, die Begegnung auch in diesem Jahr zu vertiefen.
In diesem Zusammenhang organisiert der AEAE e.V. das Konzert “Klassik Verbindet” im Zusammenwirken mit Interpreten aus Berlin. Das Konzert wird dem 25. Unabhängigkeitsjahr der Armenier in Armenien und in Berg-Karabach gewidmet. Die 5 Interpreten Davit Khachatryan- Geige, Karine Gilanyan- Klavierbegleitung und Piano, Artak Kirakosyan- Tenor, Stefania Urushanyan- Sopran, Anzhela Amiryan- Sopran, bieten dem Zuhörer ein breites Repertoire an Titeln aus Klassik, gesungen auf Deutsch, Italienisch,  Armenisch und Russisch.

Achtung: Der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten geht an die Notleidenden in Arzach (Berg-Karabach)!

http://aeae.eu/wp-content/uploads/2016/04/FlyerDinLang_Klassik_Kurves_4.pdf

Unter der Schirmherrschaft von Herrn Dr. Martin Pätzold (MdB) und Frau Kerstin Beurich, Kulturstadträtin Berlin-Lichtenberg

Mit freundlicher Unterstützung von:

Berlin-Lichtenberg, Kulturhaus Karlshorts, Kulturabteilung der Botschaft der RA in Deutschland, EUCfA, InteriorDaSein/Berlin, Restaurant Yerevan

PRESSEMITTEILUNG

      

 „Armenischer Völkermord: 101 Jahre Schweigen“

Gedenkveranstaltung zum 101. Gedenktag des Völkermordes an den Armeniern 1915

24. April 2016, 18.15 Uhr,

Schlüterhof des Deuschen Historischen Museums,

Unter den Linden 2, 10117 Berlin

Es laden ein:

Der Zentralrat der Armenier in Deutschland (ZAD)

Die Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland

Die Botschaft der Republik Armenien in Deutschland unterstutzt durch:

Die Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin

Die Armenische Gemeinde zu Berlin

Die Gedenkveranstaltung wird von der Vorsitzenden des Zentralrates der Armenier in Deutschland, Frau Jaklin Chatschadorian eröffnet. Nach der Ansprache des Botschafters der Republik Armeien in Deutschland, S.E. Herr Ashot Smbatyan, ergreift Herr Michael Brand, MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, das Wort. Die Gedenkrede hält Herr Cem Özdemir, MdB, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Die Gedenkveranstaltung wird mit dem Gedenkwort und Fürbittgebet des Primas der Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland, S.E. Erzbischof Karekin Bekdjian, abgeschlossen. Musikalisch wird die Veranstaltung von armenischen Musikern begleitet.

Weltweit wird am 24. April, dem weltweiten Gedenktag der 1,5 Millionen durch das jungtürkische Regime ermordeten Armenier, auch der restlosen Zerstörung armenischen Lebens und armenischer Kultur im historischen armenischen Gebiet westlich des Ararat gedacht. Zugleich mahnt insbesondere der 101. Gedenktag den deutschen Staat, seiner moralischen Verpflichtung nachzukommen und als damaliger Mitverantwortlicher für das Leid der Armenier, die Ereignisse von 1915 als Völkermord nach den Kriterien der UN Genozidkonvention anzuerkennen. Am 23. April 2015 fand der Bundespräsident Joachim Gauck in seiner Rede im Berliner Dom deutliche Worte: “In diesem Fall müssen auch wir Deutsche insgesamt uns noch einmal der Aufarbeitung stellen, wenn es nämlich um eine Mitverantwortung, unter Umständen gar um eine Mitschuld, am Völkermord an den Armeniern geht.“

Im Gegensatz zu dieser Äußerung verpasste der Deutsche Bundestag seine Chance, ein unmissverständliches Zeichen der Anerkennung zu setzen und opferte erneut, wie vor einhundert Jahren, die historische Wahrheit der Realpolitik. Auch bei der Debatte am 25. Februar 2016 wurde eine Beschlussfassung über den osmanischen Völkermord an den Armeniern aus Rücksicht auf die Türkei, bis auf weiteres verschoben. Sich der Aufarbeitung zu stellen ist der Anfang eines Prozesses, der mit einer Auseinandersetzung mit der Leugnungspolitik der Täter beginnt und den Opfern und ihren Nachkommen Gerechtigkeit gewährt.

Wir laden alle Vertreter der Medien zur Gedenkveranstaltung herzlich ein.

Ihre Beiträge in der Presse tragen entschieden dazu bei, das 101 Jahre währende Schweigen der deutschen Regierung zu brechen!

Ansprechpartner für die Organisation: Sona Eypper eypper@netscape.net Vartkes Alyanak vartkes@freenet.de Ani Smith-Dagesyan anidagesyan@yahoo.com

Ansprechpartner für die Presse: Jaklin Chatschadorian chatschadorian@googlemail.com, Serovpe Isakhanyan vardaser@web.de

Seelenmesse

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

wir trauern um die Gefallenen und Opfer der jüngsten Eskalation im Konflikt in Arzach (Berg Karabach)

und gedenken derer im Gebet in der Seelenmesse am Sonntag, 17. April, 18.00 Uhr,

in der Evangelischen Luisenkirche, Gierkeplatz, Berlin-Charlottenburg.

In stillem Gedenken
Der Vorstand

Veranstaltungen im April

Donnerstag, 14. April 2016, 19.00 Uhr, Kammermusiksaal Friedenau, Isoldestraße 9, 12159 Berlin-Friedenau (S u. U Bundesplatz)

Veranstalter: Seidenspur e.V. und Joachim und Bianca Perle laden ein
„Phönizische Überlebende“ Armenien in Musik, Poesie und Bild.
Lesung: MIchael Hanemann; Musik: Rustam Ghazaryan (Duduk), Bodek Janke (Dhol)
Photoausstellung: „Armenische Impressionen“
Der Eintritt ist frei. Spenden für die Musiker erbeten!

Sonntag, 24. April 2016
15.00 Uhr Gedenkveranstaltung in der Friedhofskapelle und Kranzniederlegung an der Ökumenischen Genozid-Gedenkstätte auf dem Evangelischen Luisenkirchhof III,Fürstenbrunner Weg 37-67, 14059 Berlin-Charlottenburg.

18.00 Uhr„Zentrale Gedenkveranstaltung zum 101. Gedenktag des Völkermordes an den Armeniern 1915“. Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums, Unter den Linden 2, 10117 Berlin.
Weitere Einzelheiten zum späteren Zeitpunkt.



Die Armenier und die Kirche: 7.Treffen, Diakon Asadur Baljyan beantwortet Ihre Fragen

Unsere nächste Bibelstunde findet am Samstag,  16. April 2016, 12:00 Uhr statt

Thema: Anthropologie

Liebe Gemeinde der Armenischen Kirche:

Warum ist die Armenische Kirche für die Armenier immer wichtig gewesen?
Wie hat sich diese Kirche über die Jahrhunderte entwickelt?
Was ist die Grundlage unseres Glaubens?
Wie ist die Struktur unserer Messe?
und…und…und……..

Diese Fragen und viele andere beantwortet für Sie der Diakon Herr Asadur Baljyanim im Hay Dun


Zu diesem 7. Treffen laden wir Sie alle sehr herzlich ein. Weitere Termine können mit Herrn Baljyan vereinbart werden und werden auch per Mail angekündigt.

Osterprogramm

Palmsonntag, 20. März 2016, 15.00 Uhr, in der ev. Luisenkirche, Gierkeplatz
„Hl. Messe zur Palmsonntag“ zelebriert von Pfr.  Der Gabrielyan
 

„Fußwaschung“ Gründonnerstag, 24. März  2016, 16:30 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Charlottenburg

Mädchen und Jungen bis 12 Jahre können an der Fußwaschung teilnehmen.

Nach der „Fußwaschung“: ca. 18.30 Uhr, Hay Dun Gemeinsames Abendbrot. Wir bitten, besondere Gerichte zur Fastenzeit mitzubringen. Eierfärben mit Kindern, bitte bringen Sie 6 hartgekochte Eier mit.

21.00 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Passionsandacht (Chawarum)

Karfreitag, 25. März 2016, das Hay Dun bleibt geschlossen

Ostersonntag, 27. März 2016, 15:30 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Charlottenburg
Auferstehungsfest unseres Herrn Jesus Christus
(Surp Sadik) Die Hl. Messe wird von Der Gnel Kahana Gabrielyan zelebriert.

Im Anschluss an die Messe laden wir alle ins Hay Dun zum armenischen Grill ein.  Eintritt: 10,00 €, Kinder 6-12 Jh. 5,00 €

 

 

Öffentlicher Abendvortrag / public lecture Dickran Kouymjian

Montag, 14. März um 18.30 Uhr, Anmeldung erbeten !

Liebe Landsleute und Freunde, gern leiten wir diese Einladung zu einem Abendvortrag von Prof. Dickran Kouymjian in der Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33, an Sie weiter. Wir weisen darauf hin, dass der Vortrag in englischer Sprache abgehalten wird.Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde!
Wir möchten Sie herzlich zum öffentlichen Abendvortrag von Prof. Dickran Kouymjian am Montag, 14. März um 18.30 in der Staatsbibliothek zu Berlin einladen!
Dear colleagues and friends,
you are cordially invited to attend the public lecture of professor Dickran Kouymjian on March 14 at 6.30 pm at Staatsbibliothek zu Berlin!
Herzliche Grüße / kind regards
Meliné Pehlivanian und Armenuhi Drost-Abgaryanimage001.png wird angezeigt.

Gärten oder Kaskade in Jerewan?

Freitag, 4. März 2016, 20.00 Uhr (19.00 Uhr bietet die Gemeinde einen Imbiss an)

„Die KASKADE in Jerewan: Überbleibsel kommunistischen Großenwhans oder Weltwunder?“

Ein Vortrag mit einer Powerpoint Präsentation von Heiko Conrad

Im Vortrag geht es um die Idee, in Jerewan, der Hauptstadt der Republik Armenien, einen Garten zu schaffen, der das Potential hat, den Ruf und das Interesse an der Stadt erheblich aufzuwerten.

Jeder, der Jerewan einmal besucht hat, dürfte auch die Kaskade besucht haben, einen Komplex aus Freitreppen und Terrassen mit Ausstellungs- und Konferenzräumen im Innern. Die Seitenflächen rechts und links der Anlage aber sind seit 30 Jahren eine Brache. Hier könnten die legendären Hängenden Gärten neu entstehen und der Stadt ein Weltwunder schenken.  –  Oder aber das Gelände wird für eine Reihe neuer Hotels vermarktet. Der Referent will zeigen, warum die erste Variante die bessere wäre…


Wo: Gemeindehaus Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin
Wann: Freitag, 4. März 2016, 20.00 Uhr (19.00 Uhr bietet die Gemeinde einen Imbiss)

 

Besuch aus Berg-Karabach Arzach (Arzach)

Freitag, 26. Februar 2016 um 18:30 Uhr im Haydun mit Videokonferenz

Änderung:                

Herr Prof. Dr. Vahram Balayan kann uns leider  nur  per Videokonferenz zugeschaltet werden.

Wir laden herzlich ein:
Im Rahmen seiner Dienstreise in Deutschland wird der stellvertretende Vorsitzende des Parlaments der Republik Berg-Karabach 
Herr Prof. Dr. Vahram Balayan die armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin
 besuchen und einen Vortrag zum Thema „Ereignisse in Sumgait und Baku, und die Berg-Karabach-Frage“ halten.Nach dem Vortrag wird es dem Publikum Möglichkeit gegeben, sich mit den politischen Fragen an Herrn Prof. Dr. Balayan zu wenden.
Der Vortrag wird in Armenisch gehalten. Alle sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf ihr zahlreiche Anwesenheit.
Vahram Balayan ist in 1962 in Berg-Karabach geboren. In 1983 absolvierte er mit Auszeichnung die Geschichtswissenschaftliche Fakultät des Stepanakerter Instituts (heute: Staatliche Universität von Arzach). Nach dem Studium arbeitete er zwei Jahre als Schullehrer für Geschichte, seit 1985 wissenschaftliche Tätigkeit auf diversen Ebenen im Institut von Stepanakert bzw. an der Staatsuniversität von Arzach bis zu Vize-Rektor der Universität.
In 2000-2005 und seit 2010 ist er Mitglied des Parlaments der Republik Berg-Karabach. Seit 1991 Mitglied der Armenischen Revolutionären Partei „Daschnaktsutsyun“.
Prof. Dr. Balayan ist Autor von über 160 wissenschaftlichen Arbeiten.

Heilige Messe zu Beginn der Fastenzeit

Sonntag, 07. Februar 2016, 15.30 Uhr, Heilige Messe zu Beginn der Fastenzeit (07. Februar-27. März)

St. Ansgar Kirche 

 

 

Ort: Katholische Pfarrkirche St. Ansgar, Klopstockstraße 31, 10557 Berlin-Tiergarten

Verkehrsverbindung: Buslinie 106, U9 Hansaplatz, S-Bahnhof Bellevue oder Tiergarten

Bitte merken, diese ist die letzte Gelegenheit vor der Großen Fastenzeit am Hl. Abendmahl (Kommunion) teilzunehmen. Die nächste Möglichkeit ist am Palmsonntag.

Wir folgen unserer alljährlichen Tradition zur Fastenzeit und laden jeden Sonntag beginnend mit Sonntag, dem 14. Februar bis zum 20. März 2016 zum Brunch um 11.00 Uhr ins Hay Dun (Behaimstr. 22, 10585 Berlin) ein. Die 6 Sonntage in der Fastenzeit sind: 14. Februar „Sonntag der Vertreibung aus dem Paradies“. 21. Februar „Sonntag des verlorenen Sohnes“. 28.Februar „Sonntag des ungetreuen Verwalters“. (Di., 02. März „Mitte der Großen Fastenzeit“). 06. März „Sonntag des ungerechten Richters“. 13. März „Sonntag der Ankunft“. 20. März“Palmsonntag“. Wir bitten alle, zum Frühstücksbuffet beizutragen (mit z.B. Brot, Eiern, Käse, Oliven, Obst, u.s.w.)

Կիրակի, 07 Փետրուար 2016, ժամը 15.30-ին, Սբ. Պատարագ՝

«Բուն Բարեկենդան»: Սկիզբն Մեծի Պահոց (07 Փետրուար – 27 Մարտ 2016)
Եկեղեցւոյ Հասցէն
՝
Katholische Pfarrkirche St. Ansgar, Klopstockstraße 31,10557 Berlin-Tiergarten
Ճանապարհաին միջոցներ
՝ Buslinie 106, U9 Hansaplatz, S-Bahnhof Bellevue կամ Tiergarten 


Նկատի առնել՝ Սբ. Հաղորդութիւն ստանալու վերջին առիթն է Մեծ Պահքէն առաջ. յաջորդ առիթը կ’ունենաք  Ծաղկազարդի Կիրակի օրը:

Ինչպէս ամէն տարի Հայ Տան մէջ տեղի կ’ունենան բոլոր Պահոց վէց կիրակիներուն ժամը 11-ին նախաճաշներ: Բոլորդ սիրով հրաւիրուած էք: Պիտի խնդրէինք իւրաքանչիւրէնմիասնական սեղանին համար ուտեստեղէն բերել (օրինակ՝ հաց, հաւկիթ, պանիր, ձիթապտուղ, պտուղ, եւայլն): 14 Փետրուար՝ Արտաքսման Կիրակի,  21 Փետրուար՝ Անառակ որդիի Կիրակի,  28 Փետրուար՝ Անիրաւ տնտեսի Կիրակի,  (02 Մարտ՝ Միջինք),  06 Մարտ՝ Անիրաւ դատաւորի Կիրակի,  13 Մարտ՝ Գալստեան Կիրակի: 20 Մարտ՝ Ծաղկազարդ:

Was ist Pun Paregentan Das eigentlich richtige Leben„?

Die zweiwöchige Zeit zwischen dem St. Sarkis-Fest und dem Beginn der Großen Fastenzeit nennen wir Paregentan. Es ist ein zusammengesetztes Wort bestehend aus zwei Wörtern: pari„gut, richtig“ und gentanutjun „lebendig, Lebendigkeit“. Traditionell waren diese zwei Wochen eine Zeit der besonderen Feierlichkeiten und Freude. Gregor von Datew sieht die Biblische Grundlage im Alten Testament (1. Könige 19, 6-8), wo der Engel des Herrn spricht zum Elia, dass er essen und trinken solle, denn er werde einen langen Weg vor sich haben. Elia konnte durch diese Speisen vierzig Tage fastend reisen. Auch wir werden einen langen Weg des Fastens vor uns haben. Gregor von Datew erklärt uns, dass die Freude der Vorfastenzeit uns auf die Realität der Zeit der Vorenthaltung hinweist. Die Tage voller Freude weisen auf die Tage der Buße hin. Mit anderen Worten, wir sollen den gleichen Eifer, den wir ansonsten für unser angenehmes Leben an den Tag legen, auch für die Bereicherung unserer Seele aufbringen. Die Tage von Paregentan schließen ab mit dem Pun Paregentan-Sonntag.

Ինչ՞ է Բուն Բարեկենդան 

Սբ. Սարգիսի տօնին յաջորդող երկու շաբթուան ժամանակաշրջանը մինչեւ Բուն Բրեկենդանի Կիրակին կը կոչուի Բարեկենդան: Բարեկենդան բառը կազմուած է երկու բառերէ՝ բարի եւ կենդանութիւն, այսինքն բարի կեանք: Այդ երկու շաբաթները եղած են մեր աւանդութեան մէջ մասնաւորաբար խրախճանքի եւ ուրախութեան օրեր: Գրիգոր Տաթեւացի կը նկատէ Բարեկենդանի խորհուրդի հիմքը Հին Կտակարանէն ( Գ. Թագաւորաց 19, 6-8) դէպքէ մը, ուր Տիրոջը հրեշտակը Եղիային կը պատուիրէ ուտել ու խմել, որովհետեւ ինք դեռ երկայն ճանապարհ մը երթալիք ունի: Եղիան այն կերակուրի զօրութեամբ ճանապարհեց քառասուն օր: Մենք ալ Պահքի երկայն ճամբայ մը ունինք: Գրիգոր Տաթեւացի կը բացատրէ մեզի իմաստը ըսելով, թէ Բարեկենդանի ուրախութիւնը մեզի նկատել կ’ուտայ գալիք ինքնազրկանքի ժամանակի իրողութիւնը. այդ ուրախութեանբ լի օրերը կը դառնան ապաշխարանքի օրեր: Ուրիշ խօսքով, այդ նոյն եռանդը, զոր մենք կը ցուցաբերենք մենք մեզ ուրախացնելու համար, պէտք է նաեւ ցուցաբերել մեր հոգեկան կեանքը հարստացնելու համար: Բարեկենդանի  շրջանը կը փակուի Բուն Բրեկենդանի Կիրակիով (այսինքն Մեծ Բարի Կենդանութիւն, բարի կեանք), որը Մեծի Պահոց նախընթաց օրըն է:
Լաւագոյն մաղթանքներով՝
Վարչութիւն
 
Mit guten Wünschen
Der Vorstand

Abschluss des Gedenkjahres, Auszeichnung für Frau Sona Eypper

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

das 100. Gedenkjahr 2015 hat die Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin mit einer Veranstaltung am 11. Dezember 2015 im Festsaal des Rathauses Charlottenburg abgeschlossen. Wir haben zu einer Reihe von insgesamt 13 Veranstaltungen eingeladen, davon war unsere Gemeinde bei drei Veranstaltungen eine sehr aktive Miotorganisatorin, wodurch wir beigetragen haben, dass die Wahrnehmung dieses Völkermordes an unserem Volk innerhalb der deutschen Bevölkerung bewusster wurde. Wir möchten allen, die zu diesem Prozess beigetragen und uns unterstützt haben, sehr herzlich danken.

Als Zeichen der besonderen Anerkennung wurde am 17. Dezember 2015 unsere Vorsitzende, Frau Sona Eypper, die „William Saroyan Auszeichnung“ des Ministeriums für Diaspora der Republik Armenien verliehen. Die Verleihung wurde von S.E. Herrn Aschot Smbatyan, Botschafter der Republik Armenien in Deutschland durchgeführt.

Kostümfest / Pun Paregentan

(armenisch=baregendan)

Samstag. 06. Februar 2016,  19.00 Uhr
Kostümierung ist unbedingt erbeten! Die besten 3 Kostüme werden prämiert

Eintritt 5 € inklusiv Tee und Kaffee Wir bitten, Gerichte für unseren gemeinsamen Tisch mitzubringen.

Getränke gibt’s an der Theke zu kaufen.

Unsere Weihnachtsfeier im Haydun (Սուրբ Ծնունդ)

Samstag, 09. Januar 2016,  18.00 Uhr, laden wir Sie alle zur  unserer Weihnachtsfeier ins Hay Dun herzlich ein

  

 

 

 

 

Gerichte für das gemeinsame Büffet sind bitte mitzubringen

Eintritt: Pro Person 5,00 €

PDFARMENISCHE WEIHNACHTSTRADITIONEN

Heilige Messe (Սուրբ Ծնունդ)

 Dienstag, 05. Januar 2016, 18.00 Uhr, ev. Luisenkirche (Gierkeplatz, Charlottenburg)

     

Christus ist geboren und erschienen, für Euch und uns eine große Botschaft!!

Heiligen Hochmesse  zum Hochfest der Geburt und Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus  Anschließend findet in Erinnerung an die Taufe   Christi  die Zeremonie der Wasserweihe statt.
Taufpate: Yurik Davitian.

Im Anschluss an den gottesdienstlichen Teil bitten wir Sie, sich vor der Kirche zur Weihnachtsprozession zu versammeln.

Unter der Führung von Der Gnel, dem Diakon, Gemeindepaten, und Vorstand laufen wir gemeinsam zum Hay Dun, wo die Zeremonie der Haussegnung für unser Haus durchgeführt wird.

 

Ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest

 

 

 

 

image.png wird angezeigt.Սիրէլի հայրենակիցներ եւ բարեկամներ,

Պէռլինի Հայ Եկեղեցւոյ եւ Մշակութային Համայնքը կը շնորհաւորէ մեր Տիրոջը Աստուածյայտնութեան եւ Ծննդեան Տօնը մաղթելով Ձեր բոլորին յաջող, խաղաղ եւ օրհնութիւններով լի Նոր Տարի 2016:Ամենաբարի մաղթանքներով՝ Վարչութիւն

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

die Armenische Kirchen- und Kluturgemeinde Berlin wünscht Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, friedvolles und segensreiches Jahr 2016.

Mit guten Wünschen

Vorstand

Einladung zum armenischen Tanzworkshop!! für Anfänger und Fortgeschrittene!

Liebe Junge Gemeinde!

Einladung zum Tanzworkshop!! für Anfänger und Fortgeschrittene!

Wollt ihr eine gute Figur auf dem armenischen Tanzparkett machen?
Wollt ihr neue Tänze lernen?
Kochari, Tamzara, oder Yarkhushta, und…? und…?

dann kommt zum Tanzworkshop geleitet von Hovan Dashtoyan, Tanzlehrer und Mitbegründer des Tanzprojets „Shavigh“.
Wann: am 7. und 8. Dezember 2015, 19.00 Uhr,
Wo: Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin


Der Tanzworkshop ist gänzlich vom Armenischen Jugendverband Kilikia e.V. und von der Armenischen Gemeinde Hamburg unterstützt, wofür wir ihnen sehr herzlich danken.

Es spricht: Ragip Zarakolu, Menschenrechtler, Verleger und Publizist.

11. Dezember 2015 │ 19.15 Uhr Festsaal, Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz Bus M45 Richard-Wagner-Platz

Zum Tag der Menschenrechte. Was hat das Jahr 2015 gebracht? Eine menschenrechtliche Bilanz mit Blick auf die künftige Prävention von Genozid. Ragip Zarakolu, Menschenrechtler, Verleger und Publizist.

Das Referat ist in türkischer Sprache und wird konsekutiv ins Deutsche von Frau Elif Amberg  übersetzt.

Eine Veranstaltung der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin in Kooperation mit dem

Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf

Musikalische Begleitung: Asadur Baljyan

Anschließend sind Sie zum Empfang und Buffet eingeladen

Fest der Opferweihe (Madagh)

Samstag, 28. November 2015 um 15:00 Uhr, Hl. Messe in der Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz

Gedenken an die ersten Erleuchter, Hl. Aposteln Taddäus und Bartholomäus Fest der Opferweihe  Das Hl. Hochamt zu diesem Anlass wird zelebriert von  Erzbischof Karekin Bekdjian, Primas  der Armenischen Kirche in Deutschland

Falls Sie eine Spende zu diesem Anlass machen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Gemeindepfarrer (0152 53 17 14 73) oder dem Vorstand auf.  

Bei der anschließenden Seelenmesse gedenken wir unserer Verstorbenen. Falls Sie die namentliche Benennung Ihrer verstorbenen Angehörigen wünschen, geben Sie bitte die Namen dem Gemeindepfarrer oder dem Vorstand im Voraus bekannt.

 

Familie Kirakosyan, Einladung zum armenischen Volksmusik Abend

Donnerstag,  3. Dezember 2015 um 19:30 (Einlass 19:00)
Ort: Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 

Die Familie Kirakosyan lädt Sie herzlich ein, gemeinsam den Abend der armenischen Lieder zu genießen.

Das Programm besteht aus Volks und Heimatlieder.

Es werden Spezialitäten der armenischen Küche angeboten.

Der letzte Termin für Platzreservierungen ist der 30. November 2015.

Für mehr Informationen oder bei Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfugung:  Handy Artak:  0176 32647885

in Vortrag von Elke Hartmann: Armenischer Alltag und armenische Kultur im Osmanischen Reich

20. November 2015 │ 19.15 Uhr
Bürgersaal, Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf
Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin
Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz,  Bus M45 Richard-Wagner-Platz

Armenischer Alltag und armenische Kultur im Osmanischen Reich

Der Vortrag präsentiert die Arbeit eines einzigartigen Forschungsprojekts: Houshamadyan.


Es wurde 2010 in Berlin von einer Gruppe von Historikerinnen und Künstlerinnen gegründet.

Das Projekt Houshamadyan hat sich zum Ziel gesetzt, das Alltagsleben und die Alltagskultur der Armenier im Osmanischen Reich Provinz für Provinz, Ortschaft für Ortschaft zu rekonstruieren. Die Grundlage der Forschungsarbeit sind armenische Quellen, an erster Stelle die Hunderte nach dem Völkermord entstandenen „Erinnerungsbücher“ (Houshamadyan), die dem Projekt seinen Namen gegeben haben.

Darüber hinaus werden persönliche Familienarchive von Armeniern aus der ganzen Welt zusammengetragen, alte Photos, Tagebücher, Memoiren, aus der verlorenen Heimat mitgebrachte Gegenstände aller Art.

Houshamadyan bewahrt auf diese Weise ein reiches Erbe, macht es zugänglich, führt Fragmente zusammen und verbindet nicht nur die armenischen Generationen, sondern auch alle Bevölkerungsgruppen, Armenier und Nichtarmenier, die die Erinnerung an ein gemeinsames Leben und an dessen Verlust teilen und dies gemeinsam ergründen wollen. In diesem Sinne versteht Houshamadyan sich auch als Beitrag zur Versöhnung.

Musikalische Begleitung : Artak Kirakosyan, Tenor

Eine Veranstaltung der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin in Kooperation mit dem Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf.

BACH und KOMITAS

24. Oktober 2015 │ 19.15 Uhr Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, 10585 Berlin Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz Bus M45 Richard-Wagner-Platz

Vokalensemble des Bach-Vereins Köln Thomas Neuhoff, Dirigent BACH und KOMITAS

Geistliche und weltliche Vokalmusik von Komitas Vardapet Motetten und Orgelmusik von Johann Sebastian Bach Banu Böke, Sopran Samuel Dobernecker, Orgel Thomas Neuhoff, Klavier Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Hl. Messe zum Fest der Hl. Bibelübersetzer (Tarkmantschaz)

Wie bereits vielen bekannt, suchen wir seit geraumer Zeit nach geeigneten Räumlichkeiten (Kirche und Gemeinderäume) für unsere Gemeinde. Die Katholische Kirche bietet uns eine solche Möglichkeit zur Mitnutzung an. Um Ihnen die Gelegenheit zu geben, die Kirche und ihre Umgebung zu besichtigen und uns Ihre Meinung mitzuteilen, laden wir Sie ein, und würden uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen.

Sonntag,18. Oktober 2015, 14.00 Uhr,zur Hl. Messe zum Fest der Hl. Bibelübersetzer (Tarkmantschaz), 14.00 Uhr, in der

Katholische Kirche St. Petrus

Bellermannstraße 92
13357 Berlin

Fahrverbindung:
1) Von der U-Bahnstation Osloer Straße mit der Tram 50 oder der M13 bis zur Haltestelle Osloer Straße/Prinzenallee (5 Minuten Fußweg)
2) Von der Turmstraße mit dem Bus M 27 bis zur Haltestelle Osloer Straße/Prinzenallee (2 Minuten Fußweg)
3) U-Bahn Pankstraße (7 Minuten Fußweg)
4) S-Bahn Gesundbrunnen (10 Minuten Fußweg)

Der Vorstand

Franz Werfels Musa Dagh 100 Jahre nach dem Widerstand

16. Oktober 2015 │ 19.15 Uhr Bürgersaal, Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz Bus M45 Richard-Wagner-Platz

Franz Werfels Musa Dagh 100 Jahre nach dem Widerstand

Es spricht Frau Ayda Capar.

Im Referat wird uns ein kleiner historischer Überblick über das letzte armenische Dorf am Fuße des Musa Dagh gegeben, das durch seinen erfolgreichen Widerstand einen besonderen Status erlangt hat und durch Franz Werfels Roman „Die vierzig Tage des Musa Dagh“ zu Weltruhm gelangte.

Nach einem kurzen Vergleich mit dem Roman soll das heutige Leben des Musa Lers (Musa Dagh) kurz in Bildern dargestellt werden. Musikalische Begleitung: Lilit Petrosyan, Sopran Eine Veranstaltung der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin in Kooperation mit dem Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf.

4.Komitas Festival in Prötzel

Komitas Festival in Prötzel  am Samstag, 26.09.2015

http://www.komitas-festival.de

Eröffnungsgottesdienst zur Interkulturellen Woche 2015

Donnerstag, 17. September 2015, 18.00 Uhr, Ev. Kirche St. Simeon Wassertorstraße 21, 10969 Berlin-Kreuzberg, Verkehrsverbindung: U12 Prinzenstraße

Liebe Landleute, liebe Freunde,

wir laden Sie herzlich ein zum
Eröffnungsgottesdienst zur Interkulturellen Woche 2015
Predigt: Pfr. Dr. Diradur Sardaryan, Armenisch-Apostolische Orthodoxe Kirche, Stuttgart

 

Ein Vortrag von Ted Greenfield

Freitag, 18. September 2015 │ 19.15 Uhr Bürgersaal, Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz Bus M45 Richard-Wagner-Platz

Dr. James Greenfield
Erster Botschafter der Republik Armenien in Deutschland 1918-1920.

Ted Greenfield berichtet über Leben
und Wirken seines Großvaters und die Geschichte seiner Familie zwischen Armenien, Persien, und Deutschland.

Für Dr. James Greenfield (1870-1939) ergaben sich auf Grund von Herkunft, Ausbildung, späterer beruflicher Tätigkeit und durch Heirat enge Beziehungen sowohl zu Persien als auch zu Deutschland und insbesondere zu Armenien, seinen Menschen und deren Schicksal. Diese enge Bindung führte zu einem großen ehrenamtlichen und hilfreichen Einsatz in Deutschland zu Gunsten der als Folge des Genozids in Not geratenen Armenier.

James Greenfield wurde Mitbegründer und der erste stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Armenischen Gesellschaft im Jahre 1914 und genoss in diesem Amt ein hohes Ansehen. Sein Wirken führte letztlich zu seiner Ernennung zum ersten Botschafter der Republik Armenien in Deutschland 1918-1920.

Er war Mitbegründer und der erste Vorsitzende der Armenischen Kolonie in Berlin im Jahre 1923. Als solcher bleibt er für Armenien unvergessen.

Musikalische Begleitung : Artak Kirakosyan, Tenor

Eine Veranstaltung der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin in Kooperation mit dem Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf.

An diesem Freitag bleibt unsere Gemeinde geschlossen

Fest der Kirchen

Samstag, 12. September 2015, 12:00-21.00 Uhr

Fest der Kirchen

12. September 2015
auf dem Alexanderplatz zwischen Weltzeituhr und Brunnen der 
Völkerfreundschaft

 

Veranstalter: Ökumenischer Rat Berlin-Brandenburg

Programm:
12.00  Uhr Internatiionales Street Food
14.00 Uhr Markt der Möglichkeiten mit einem bunten Bühnenprogramm
18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
20.00 Uhr Gospelkonzert der Golden Gospel Pearls

Besuchen Sie unsere Gemeinde mit den anderen Mitgliedsgemeinden des Internationalen Konvents im kulinarischen Bereich (Street Food) an den Marktständen 114 u. 115.

Alle, die uns bei den Vorbereitungen helfen wollen, kommen bitte am Freitag, 11. September, ab 13:00 Uhr ins Hay Dun, Behaimstraße 22, 10585 Berlin. Wir brauchen jede helfende Hand!!

Ort : Vor C & A | Alexanderplatz | 10178 Berlin (Mitte, Alexanderplatz)

 

VARDAVAR

Hallo Mädels und Jungs,


ihr seid am 12.Juli 2015 ab 13:00 Uhr zum VARDAVAR (Traditionelles armenisches Wasserfest eingeladen)
siehe Flyer !

Wir gehen in die Sommerferien

Liebe Landsleute und Freunde,

unsere Gemeinde ist nach diesem Freitag 10.Juli 2015 geschlossen und die Wiedereröffnung ist am Freitag den 28. August 2015

Wir wünschen Euch erholsame Ferien

Der Vorstand

Ökumenischer Focus-Gottesdienst aus Anlass des 100. Gedenkjahres des Völkermordes an den Armeniern

Am Sonntag den 21. Juni 2015 um 11.30 Uhr Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, 10585 Berlin Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz Bus M45 Richard-Wagner-Platz

Ökumenischer Focus-Gottesdienst aus Anlass des 100. Gedenkjahres des Völkermordes an den Armeniern vorbereitet von Jugendlichen im Rahmen eines gemeinsamen Jugendprojektes der Ev. Luisengemeinde und der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin.

Im Mittelpunkt der Planungen steht eine umfassende Powerpoint-Präsentation, die sich mit vier Themenkreisen befasst:

  • Die Geschichte Armeniens in großen Umrissen
  • Der Genozid 1915
  • Das Bekanntwerden des Völkermordes in Deutschland und Europa besonders durch Johannes Lepsius und Armin T. Wegner
  • Die Ökumenische Gedenkstätte für Genozidopfer im Osmanischen Reich auf dem Kirchhof Luisen III.

Zur Vorbereitung auf die Präsentation ist ein gemeinsames Wochenende vom 20. bis 22. März 2015 im Lepsiushaus in Potsdam vorgesehen. Arbeit am Thema mit dem wissenschaftlichen Leiter des Lepsiushauses, Dr. Rolf Hosfeld. Das Projekt ist ein Grundstein für weitere Kooperationen und gegenseitige Unterstützung zwischen der armenischen und der evangelischen Jugend. Zwei unterschiedliche Kulturen und Geschichten, doch verbunden durch den gleichen Glauben.

Musikalische Begleitung: Artak Kirakosyan, Tenor

Im Anschluss wird im Freien  im Gemeindehof für gute Unterhaltung mit  Grill  gesorgt.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch!

AMTSEINFÜHRUNG – ՊԱՇՏՕՆԱԿԱԼՈՒԹԻՒՆ

Sonntag, 14. Juni 2015, 10.30 Uhr
Կիրակի, 14 Յունիս 2015, ժամը 10.30-ին

Hayr Serovpe Isakhanyan wurde seitens S. H. Karekin II., Katholikos Aller Armenier, zum Vikar des Patriarchaldelegaten von Westeuropa für Holland ernannt .

Am 14. Juni 2015 findet in Almelo die Amtseinführung von Hayr Serovpe Isakhanyan statt.

St. Gregor der Erleuchter Kirche –
«Սբ. Գրիգոր Լուսաւորիչ» Եկեղեցի
Vriezenveenseweg 174 , 7602 PV Almelo. Niederlande

„Tod in der Wüste. Der Völkermord an den Armeniern“

05. Juni 2015 │ 19.15 Uhr
im Bürgersaal, Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf
Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin
Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz

Bus M45 Richard-Wagner-Platz

„Tod in der Wüste. Der Völkermord an den Armeniern“

Buchpräsentation von Dr. Rolf Hosfeld, wissenschaftlicher Leiter des Lepsiushauses Potsdam

Rolf Hosfelds neues Buch „Tod in der Wüste. Der Völkermord an den Armeniern“ (C.H. Beck, München, Februar 2015) ist mehr als eine überarbeitete Fassung von „Operation Nemesis“ (2005/09). Es berücksichtigt neue Quellen und vor allem die umfangreiche, in den letzten zehn Jahren erschienene Forschungsliteratur.

Dabei bleibt es eine allgemeinverständliche Darstellung, die nicht nur Spezialisten zugänglich ist, und benennt genau und detailliert die Vorgeschichte und die einzelnen Etappen des Völkermords an den Armeniern 1915/16 sowie die Motive der Täter.

Hosfeld ist wissenschaftlicher Leiter des Potsdamer Lepsiushauses. 2010 erhielt er den Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung. Zuletzt erschien von ihm „Heinrich Heine. Die Erfindung des europäischen Intellektuellen“ bei Siedler/Random House.

Musikalische Begleitung: Artak Kirakosyan, eine Veranstaltung der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin in Kooperation mit dem Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf.

 

Zentrale Feier zum Gedenktag für die Opfer des Genozids im Osmanischen Reich

 

Wir laden ein zu zwei Gedenkveranstaltungen (am 31. Mai und 2. Juni 2015), die durch die Syrisch-Orthodoxen Gemeinde organisiert worden sind. Im Gedenkjahr 2015 gedenken wir gemeinsam mit unseren christlichen Geschwistern der Opfer des Völkermordes. Unsere Gemeinde unterstützt die Initiative der ökumenischen Gedenkstätte (s. Anhang).  Die Gedenkveranstaltung am 31. Mai vor Ort auf dem Luisenkirchhof ist eine gute Gelegenheit, die Bauentwicklungen an der Gedenkstätte zu sehen.

2. Jun
i 2015 : Zentrale Feier zum Gedenktag für die Opfer des Genozids an der aramäisch sprachigen Gemeinschaft
(Syrische Christen), in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.

Beschluss der Landessynode zum Thema „100 Jahre Völkermord an den Armeniern“

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

sehr gern möchten wir Ihnen den Beschluss der Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz zum Thema „100 Jahre Völkermord an den Armeniern“ zur Kenntnis geben.

 

Bitte unten klicken!
Beschluss zum Völkermord an den Armeniern

 

Hl. Messe zu Christi Himmelfahrt

Samstag, 16. Mai 2015, 15:00 Uhr, Ev. Luisenkirche, Gierkeplatz, Charlottenburg Hl. Messe zu Christi Himmelfahrt
Anschließend treffen wir uns im Hay Dun zum Grillen    

Deutsch-Armenische Kulturtage in Berlin, eine Veranstaltung der AEAE

FÜR DAS GESAMTE PROGRAMM unten klicken 
http://aeae.eu/new/deutsch-armenische-kulturtage-in-berlin-2015/    
http://aeae.eu/   
Das Naghash Ensemble spielt Kompositionen neuer Musik von John Hodian, die auf den Texten des mittelalterlichen armenischen Dichters der Mystik und Priesters Mkrtich Naghash basieren. Drei Sängerinnen und einige der besten armenischen Instrumentalisten auf Duduk, Oud und Dhol erschaffen eine Musik, die teils Folk ist, teils Klassik – und zutiefst bewegend.

 

Information+Flyer TEVANIK- Kinopremiere am 26.04.2015 um 13.00 Uhr in Berlin

Am 26.04.2015 um geändert 13:00 Uhr, im Kino Arsenal  Potsdamer Straße 2  in Berlin, findet eine Filmpremiere des Films TEVANIK als eine geschlossene Veranstaltung statt.

Alle Infos können Sie abrufen unter
oder im Facebook unter #Tevanik und https://www.facebook.com/events/464374433720331/ finden.
Der neue armenische Spielfilm „TEVANIK“ ist durch hohe Talent und Einfühlsamkeit gezeichnet.
Es handelt sich um eine Kriegszeitdrama, die einen Tag mitten in Bergen Karabachs wie er mit Augen drei Jugendlichen erlebt wird, zeigt.
Ich hatte bereits die Chance den Film zu sehen und war zutiefst gerührt und fasziniert, weshalb ich mich für eine Organisation der einmaligen Privatvorführung auf der Großleinwand in Berlin für alle Interessierten entschied.Die Vorführung findet auf Armenisch – zum Teil so wie in Karabach gesprochen- statt, mit englischen Untertiteln.Die Preise für die Eintrittskarten  sind wie folgt:
Einzelticket –    12€
Student –            8€
Rentner 65+.      8€
Familie 2+3       30€
10er Karte       100€
Abendkasse-     20€
Sie können Tickets per Email bestellen und per Paypal, per Überweisung oder Barzahlung an der Abendkasse bezahlen. Jede Eintrittskarte hat eine Reservierungsnummer die für die Auslosung relevant ist.
Überweisung an:
Empfänger             : GIAP
Kontonummer        : 106 223 5327
BLZ                        : 100 500 00 Berliner Sparkasse
IBAN                      : DE21 1005 0000 1062 2353 27
BIC                         : BELADEBEXXX
Verwendungszweck: Tevanik+Ihre Email+Anzahl der Tickets

Demo in Berlin, 100. Gedenkjahr des Genozids an den Armeniern

GEDENKKONZERT – Armenisches Oratorium am 25.4.2015

Armenisches Oratorium
Sa. 25. April 2015 . 20:00 Uhr . BERLIN, in der evangelischen Luisenkirche, Gierkeplatz 4, Charlottenburg


100jähriges Gedenken an den Völkermord 1915
ARMENISCHES ORATORIUM
von Chatschatur Awetisjan

ARMENISCHE LIEDER
von Komitas, Jekmaljan, u.a.

Bremer Chorwerkstatt, Leitung Kamila Dunajska
Caucasica Groningen, Leitung Yuri Makarov

Internationales Orchester mit orientalischen Instrumenten

Ein Projekt der Bremer Chorwerkstatt in Kooperation mit der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin, unterstützt durch die Armenische Gemeinde zu Berlin und die Arbeitsgruppe Anerkennung – gegen Genozid, für Völkerverständigung sowie die Association of the European and Armenian Experts (AEAE).

Karten-Vorbestellung und Vorverkauf:

  • Vorbestellungen unter (030) 3450 8608
  • Vorverkauf im Internet unter www.nordwest-ticket.de, Telefon (0421) 36 36 36
  • Vorverkauf im Gemeindezentrum der Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin, Behaimstraße 22, Freitags 18-20 Uhr
  • Verkauf an der Abendkasse am 25.4. ab 19 Uhr

Das Programmheft

Ökumenischer Gedenkgottesdienst

23. April 2015 │ 19.15 Uhr Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin Am Lustgarten, 10178 Berlin Verkehrsverbindung: Bus 100, 200

Ökumenischer Gottesdienst am 23. April 2015, 19.15 Uhr im Berliner Dom zum Gedenken an den 100. Jahrestag des Genozids an Armeniern, Aramäern und Pontos- Griechen

Bild in Originalgröße anzeigen

Ökumenischer Gedenkgottesdienst Predigt: Reinhard Kardinal Marx, Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz. Es laden ein die Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland, die Evangelische Kirche Deutschland und die Deutsche Bischofskonferenz in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland. Es singt der Chor „Geghard“ aus Armenien.

 

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass der Bundespräsident Joachim Gauck beim ökumenischen Gottesdienst anwesend sein wird und im Anschluss an den Gottesdienst eine kurze Rede halten wird.

Das Programm der Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. (AGA)

Im April diesen Jahres jährt sich der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich zum hundertsten Mal. In
Deutschland engagiert sich seit Jahren die gemeinnützige Menschenrechtsorganisation Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. (AGA) für die Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins und die Wahrnehmung dieses Genozids durch die Öffentlichkeit sowie durch den deutschen Gesetzgeber und die deutsche Öffentlichkeit.

Anläßlich des Beginns der Deportation und Ermordung der Armenier bieten wir, teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, folgende Veranstaltungen an :

*** 11. April 2015 *** Berlin-Charlottenburg, 19:15 Uhr: Gedenkveranstaltung „Die ermordeten Dichter: Mahnung und Erinnerung“ – Literaturlesung und Autorenbiographien (Erst- bzw. Direktübersetzungen aus dem Westarmenischen)

Veranstaltungsort:
Evangelische Luisenkirche, Gierkeplatz 4, 10585 Berlin-Charlottenburg
http://www.aga-online.org/event/detail.php?locale=de&eventId=90



*** 18. April 2015 *** Berlin-Mitte, 15:00-17:00 Uhr: Mahnwachen + Mahngang „100 Jahre Genozid im Osmanischen Reich – in der Türkei geleugnet, in Deutschland verschwiegen“

Veranstaltungsort:
15:00-16:00 Uhr, Tiergartenstr. 19-21, 10785 Berlin, gegenüber der Türkischen Botschaft
16:30-17:00 Uhr Abschlussmahnwache + Übergabe einer Petition an die Bundeskanzlerin: Berlin-Mitte, Forum vor dem Bundeskanzleramt
http://www.aga-online.org/event/detail.php?locale=de&eventId=91



*** 24. April 2015*** Berlin-Mitte, 18:00-20:00 Uhr: Trauer- und Gedenkveranstaltung „Nach der Vernichtung: Befund und Ausblick“ (Vorträge von Dr. Tessa Hofmann und Dr. Gerayer Koutcharian, musikalisch umrahmt von Nelly Schmalenberg/Klavier, Hakob Hakobjan/Duduk

Veranstaltungsort:
Ev. St. Marienkirche, Karl-Liebknechtstr. 8, 10178 Berlin-Mitte
http://www.aga-online.org/event/detail.php?locale=de&eventId=87

Eine gemeinsame Veranstaltung  der Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. und der Association of the European and Armenian Experts e.V. – AEAE (Verband der Europäischen und Armenischen Fachleute e.V. – VEuAF).



*** 24. und 25. April 2015 *** Bremen und Berlin-Charlottenburg, jeweils 20:00 Uhr: Konzert „Armenisches Oratorium“ und „Armenische Lieder“ (Bremer Chorwerkstatt sowie der Chor „Caucasica“, Groningen)

Mehr…

Veranstaltungsort:
Evangelische Luisenkirche, Gierkeplatz 4, 10585 Berlin-Charlottenburg
http://www.aga-online.org/event/detail.php?locale=de&eventId=88



Die Arbeitsgruppe Anerkennung lädt alle Interessierten zu diesen Veranstaltungen ein.

ARBEITSGRUPPE ANERKENNUNG – GEGEN GENOZID, FÜR VÖLKERVERSTÄNDIGUNG e.V.
Internet: http://www.aga-online.org

Gedenkkonzert zum 100. Jahrestags des Genozids an den Armeniern

Am 22. April 2015, 19.15 Uhr, in unserer Kirche „Heilig Kreuz-Passion“ statt.

Evangelische Kirchengemeinde
Zossener Str. 65
10961 Berlin

2015-04-22 Gedenkkonzert HKK

Am 24. April jährt sich der Genozid an den Armeniern zum 100. Mal. Vor 100 Jahren, am 24. April 1915, fand auf Befehl der  jungtürkischen Regierungspartei „Komitee für Einheit und Fortschritt“ die Verhaftungen von mehreren Hundert armenischen Intellektuellen statt. Es wurde die Elite des Volkes, darunter armenische Abgeordnete des türkischen Parlaments, Schriftsteller, Ärzte, Anwälte, Lehrer, Geistlichkeit festgenommen und später in die syrische und mesopotamische Wüste gebracht. Die meisten v