• Startseite
  • Armenier
  • Armenische Kirche
  • Unsere Gemeinde
  • Dokumente
  • Letzte Artikel

    LeseEcke

    Schlagwörter

    24. April AG Anerkennung AG Online Aktivitäten Ausstellung Buchpraesentation Chor Cinema Dokumentarfilm event Film Film-Clubabend Gedenkveranstaltung Gemeindeessen Genozid Griechisch Haydun Holocaust Hrant DInk Jugendtreff Kammerton Kinder Kinderaktivitaet Klassische Musik Konzert Kostümfest Lesung Literaturabend Mahnwache Messe Philarmonie Pun Paregentan Seelenmesse Sumgait Theater Traubensegnung TV-Tipp Vartanantz Veranstaltung Vorlesung Vortrag Weihnachten Weihnachtsbasaar Wissenschaft YouTube

    WP-Cumulus by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

    Archiv

    Besucherstatistik

    

    Mitmachen

    Links:

    Suche

    News

    Mahnwache

    Berlin-Charlottenburg, 21. April 2012, 14:30-16:00 Uhr: AGA-Mahnwache “VÖLKERMORD ANERKENNEN!” Aufruf zur Teilnahme an einer Mahnwache vor dem türkischen Generalkonsulat (Heerstraße 21/Ecke Normannenallee, 14052 Berlin). Eigene Transparente, Poster und Fahnen können mitgebracht werden. Ab 16:00 bis 18:00 Uhr Versammlung im unweit gelegenen Restaurant Tutti Gusti an der Heerstraße 11, 14052 Berlin-Charlottenburg (an der gleichen Seite des [...]

    Mahnwache „Völkermord anerkennen!“

    Berlin-Charlottenburg, 23. April 2011, 14:30-16:00 Uhr: Mahnwache „Völkermord anerkennen!“ Die Arbeitsgruppe Anerkennung – Gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. ruft zur Mahnwache für die Anerkennung des Genozids an 3,5 Millionen Christen im osmanischen Reich auf. Bis heute verweigert die Türkei eine offene und umfassende Auseinandersetzung mit diesem Völkermord. Die Ermordung von 1,5 Millionen Armeniern 1915/16 wird [...]

    Schauspiel-Lesung mit Musik – Der Prozess Talaat Pascha

    Sa, 12.02.11, 20:00 Uhr, LabSaal, Berlin-Lübars So, 27.02.11, 16:00 Uhr, Theater HAU2 , 100° Festival Nicht ich bin der Mörder, sondern er, erklärte der junge Armenier Soromon Tehlerjan bei seiner Festnahme. Tehlirjan war davon überzeugt, dass der von ihm erschossene ehemalige osmanische Innenminister Mehmet Talaat Pascha zu den Hauptverantwortlichen für den Völkermord gehörte, den das [...]

    Fotoausstellung zum Völkermord an den Armeniern

    Berlin-Moabit/Mitte, 11. Februar – 30. April 2011: „Vertreibung, Verfolgung, Vernichtung“: Fotoausstellung zum Völkermord an den Armeniern 1915/16 In der Friedensgalerie des Anti-Kriegsmuseums Berlin findet eine Ausstellung von Fotodokumenten zur Verfolgungsgeschichte der Armenier im Osmanischen Reich statt. Die Ausstellung wurde vom Informations- und Dokumentationszentrum Armenien erarbeitet und steht unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Berlin-Mitte, Dr. [...]

    Vorlesungsreihe: Holocaust, Genozid und Erinnerung

    Vergleichende und interdisziplinäre Perspektiven Veranstalter: Prof. Dr. Claudia Bruns, Institut für Kulturwissenschaft; Kollegium Jüdische Studien (KJS), Humboldt-Universität zu Berlin Zeit und Ort: 20.04.2010-13.07.2010, Humboldt-Universität, Unter den Linden 6, HS 2014a Ist der Holocaust zu einer „globalen Chiffre“ für Menschheitsverbrechen avanciert, wie Levy und Sznaider behaupten? Und wenn ja, welche Konsequenzen hätte dies für die Erinnerung [...]

    Der Prozeß Talaat Pascha – Der Völkermord an den Armeniern

    Sa., 5. Juni > 19:00 Uhr und So., 6 Juni > 18:00 Uhr Nicht ich bin der Mörder, sondern er, erklärte der junge Armenier Soromon Tehlerjan bei seiner Festnahme. Tehlirjan war davon überzeugt, dass der von ihm erschossene ehemalige osmanische Innenminister Mehmet Talaat Pascha zu den Hauptverantwortlichen für den Völkermord gehörte, den das Osmanische Reich [...]

    Lesung: Der Völkermord an den Armeniern – eine Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts

    Donnerstag, 20. Mai 2010, 19.00 Uhr Ein Veranstaltungshinweis der Schule des Zweiten Bildungsweges Heinrich von Kleist und des Fördervereins Lepsiushaus Potsdam e.V. Dr. Rolf Hosfeld, Autor des Buches Operation Nemesis: Die Türkei, Deutschland und der Völkermord an den Armeniern referiert erzählend über den Genozid vor 95 Jahren Ort: Kleist-Schule, Friedrich-Ebert-Str. 17, 14467 Potsdam [Mehr...]

    Vortrag

    Freitag, 30. April 2010, 20.00 Uhr Die Frage der Heiligsprechung der Opfer des Völkermordes an den Armeniern Ort: Hay Dun, Behaimstr. 22, Berlin-Charlottenburg, U-Bhf: Linie U7 Richard-Wagner-Platz Referent: Archimandrit Yeghisché Avetisyan Der Vortrag findet in armenischer Sprache statt

    24. APRIL 2010 – Gedenkveranstaltung in Berlin

    Samstag, 24. April 2010, 16.00 Uhr Zum 95. Jahrestag des Völkermordes an den Armeniern 1915-1922 P R O G R A M M

    GEDENK- UND INFORMATIONSVERANSTALTUNG

    Ein Veranstaltungshinweis der Arbeitsgruppe Anerkennung – gegen Genozid, für Völkerverständigung e.V. (AGA) Aus Anlass des 95. Jahresgedenkens an den Genozid an Armeniern, Aramäern/Assyrern und Griechen im Osmanischen Reich 1915/16 Veranstaltungstermin: Samstag, 17. April 2010, ab 19:00 Uhr Ort: Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert Havemann-Saal, Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin-Friedrichshain Anfahrt: S-, U- und Regionalbahnhof [...]

    Die Armenierfrage in der Türkei

    Donnerstag, 15. April 2010, 19.30 – 22.00 Uhr Erinnern statt Vergessen Buchvorstellung, Diskussion und Ausstellungseröffnung Ort: Beletage der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin-Mitte. Eintritt frei Mit: Raffi Kantian – Verantwortlicher Redakteur ADK, Zeitschrift der

    Dokumentarfilm: Aghet

    PHOENIX, 13.04.2010, 20.15 Uhr Aghet – Ein Völkermord [ Mehr... ] mit anschließender Diskussion (21.45 Uhr) »»» Aghet (armenisch: “die Katastrophe”) erzählt von einem der dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: Dem Genozid an den Armeniern, bei dem zwischen 1915 und 1918 bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanischen Reich (heute Türkei) ermordet wurden. Dieser Völkermord, [...]

    9.4./ NDR Dokumentarfilm: Aghet

    TV-Tipp: ARD, 09.04.2010, 23.30 Uhr AGHET – EIN VÖLKERMORD >>> Mehr… >>> Aghet (armenisch: “die Katastrophe”) erzählt von einem der dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: Dem Genozid an den Armeniern, bei dem zwischen 1915 und 1918 bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanischen Reich (heute Türkei) ermordet wurden. Dieser Völkermord, der sich am 24. April [...]

    21 FEB./ Buchpräsentation „Die armenische nationaldemokratische Bewegung und der Völkermord von 1915“

    Der Kurdistan Kultur- und Hilfsverein e.V. (Komkar Berlin), Allmende – das Haus alternativer Migrationspolitik und Kultur e.V. sowie die Arbeitsgruppe Anerkennung laden gemeinsam zu ihrer Präsentation des Buches „Die armenische nationaldemokratische Bewegung und der Völkermord von 1915“ von Recep Mara?l? (Istanbul: Peri Yay?nlar?, 2008) ein. Zeit: 21. Februar 2010, ab 14:30 Uhr Ort: Werkstatt der [...]