Kirchenkauf

Spendensammlung für Kirchenkauf in Berlin

Seit November 2006

Liebe Mitglieder, Landsleute und Freunde,

wir freuen uns, lhnen mitteilen zu können, dass die außerordentliche Mitgliederversammlung am 12. November 2006 beschlossen hat, ein zweckgebundenes ‚Spendenkonto Kirchenkauf‘ zu gründen. Es ist an der Zeit, dass wir Armenier ein Wahrzeichen in der Hauptstadt Deutschlands setzen. Eine Kirche mit den dazugehörigen Räumlichkeiten wäre ein Zentrum und Ort der Begegnung für ALLE Armenier unterschiedlicher Überzeugung.

Über die Jahrhunderte ist unsere Armenische Kirche der ‚Fels in der Brandung‘ gewesen und sie muss es auch weiterhin sein. Diese Tatsache dürfen wir nicht aus den Augen verlieren. Ein solches Vorhaben bedarf aber einer Verpflichtung und einer langfristigen Vorbereitung. Wir laden hiermit alle Armenier und Freunde der Armenier ein, dieses Vorhaben zu unterstützen.

Die Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e.V. ist die Verwalterin dieses Kontos.

Unser Sparkonto zum Kirchenkauf  bei der Postbank lautet:

Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e.V.
Sparkonto Kirchenkauf
Kto-Nr.: 3018273182
BLZ:       201 100 22

Spenden bitte an die Postbank Girokonto:

Armenische Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin e.V. 
Verwendungszweck „Kirchenkauf“ überweisen 
Konto-Nr:  496 267 106
BLZ:              100 100 10

3 Responses to Kirchenkauf

  1. Sonja Castiglione says:

    Ich komme aus Hamburg , wo es nichts für Armenier wie mich gibt.
    Was Sie ins Leben gerufen haben , finde ich sehr schön . Es freut mich sehr . Schade leider nicht in Hamburg.

  2. Bin als Deutsche seit 10 Jahren mit einem Armenier verheiratet und beglückwünsche Ihr Engagement , eine Kirche zu kaufen , in einem Land in dem ich beschämt miterleben muß, wie Gerichte
    mit ihren Urteilen christliche Traditionen mit Füßen treten.
    Ich habe gesehen , daß auch in Armenien etliche neue Kirchen gebaut werden und das , obwohl die Kirche nur von Spenden lebt und nicht von Steuern . Habe tiefen Respekt vor so lebendig gelebtem Glauben.

  3. galust says:

    Erfahrungswerte aus Hamburg:
    In Hamburg besteht dieses Projekt seit 2 Jahren. Es sind bereits weit über 10.000 EUR gesammelt worden.
    Wie in Berlin geplant, hat der Arm.KV in Hamburg keinen Zugriff auf das Geld. Einzahlen ist möglich. Auszahlung ist zweckgebunden und notarial gesichert.
    Damit die Spender die Spenden steuerlich absetzen können, und das Spendenaufkommen somit steigt, wird die AKV in Hamburg gemeinnützig.
    Ich wünsche den Berlinern viel Erfolg.

Comments are closed.