Ein Vortrag von Ted Greenfield

Freitag, 18. September 2015 │ 19.15 Uhr Bürgersaal, Rathaus Charlottenburg-Wilmersdorf Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin Verkehrsverbindung: U7 Richard-Wagner-Platz Bus M45 Richard-Wagner-Platz

Dr. James Greenfield
Erster Botschafter der Republik Armenien in Deutschland 1918-1920.

Ted Greenfield berichtet über Leben
und Wirken seines Großvaters und die Geschichte seiner Familie zwischen Armenien, Persien, und Deutschland.

Für Dr. James Greenfield (1870-1939) ergaben sich auf Grund von Herkunft, Ausbildung, späterer beruflicher Tätigkeit und durch Heirat enge Beziehungen sowohl zu Persien als auch zu Deutschland und insbesondere zu Armenien, seinen Menschen und deren Schicksal. Diese enge Bindung führte zu einem großen ehrenamtlichen und hilfreichen Einsatz in Deutschland zu Gunsten der als Folge des Genozids in Not geratenen Armenier.

James Greenfield wurde Mitbegründer und der erste stellvertretende Vorsitzende der Deutsch-Armenischen Gesellschaft im Jahre 1914 und genoss in diesem Amt ein hohes Ansehen. Sein Wirken führte letztlich zu seiner Ernennung zum ersten Botschafter der Republik Armenien in Deutschland 1918-1920.

Er war Mitbegründer und der erste Vorsitzende der Armenischen Kolonie in Berlin im Jahre 1923. Als solcher bleibt er für Armenien unvergessen.

Musikalische Begleitung : Artak Kirakosyan, Tenor

Eine Veranstaltung der Armenischen Kirchen- und Kulturgemeinde Berlin in Kooperation mit dem Integrationsbeauftragten des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf.

An diesem Freitag bleibt unsere Gemeinde geschlossen

Veröffentlicht in der Kategorie Aktivitäten, Berlin, Mitteilungen, Veranstaltungen. Lesezeichen setzen Lesezeichen.