Ökumenische Gedenkveranstaltung

Wir laden ein:

Samstag, den 7. September 2019, 15:00-16:00 Uhr: Führung (Prof. Dr. Tessa Hofmann)
„Ökumenisches Gedenken an Völkermordopfer – aber wie?“ an der Ökumenischen Gedenkstätte für Genozidopfer
im Rahmen des Tags des Offenen Denkmals 2019. Treffpunkt: Eingang zum Ev. Luisenkirchhof III, Fürstenbrunner
Weg 37-67, 14050 Berlin-Charlottenburg

Sonntag, den 8. September 2019, 17:00 – 18:30 Uhr: Gedenkveranstaltung für die griechischorthodoxen Opfer des Genozids im Osmanischen Reich

Begrüßung und Lesung: Tessa Hofmann (Vorstandssprecherin FÖGG)

Grußwort: Panagiotis Matlis (Vorsitzender der Hellenischen Gemeinde zu Berlin e.V.)

Gebet (Archimandrit Pater Emmanuel Sfiatkos, Vorsitzender des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg und Pfarrer der griechisch-orthodoxen Gemeinde zur Himmelfahrt des Herrn)

Musikalische Umrahmung: Fotis Giselis (Bouzouki) und Maritina Buntspecht  (Gitarre)

Anschließend Prozession zur und Kranzniederlegung an der Ökumenischen Gedenkstätte für Genozidopfer.

Ort: Friedhofskapelle des Luisenkirchhofs, Fürstenbrunner Weg 37-67, 14059 Berlin-Charlottenburg;
Anfahrt (ÖPNV): S-Bahnhof Westend oder Bus M45 bis Haltestelle „DRK Kliniken Westend bzw. Königin Elisabeth-Str./Spandauer Damm“, Bus 139 bis Haltestelle „Fürstenbrunner Weg/Friedhöfe“

Wir freuen uns, Sie zur Führung und zur Gedenkveranstaltung begrüßen zu dürfen.

 

Veröffentlicht in der Kategorie Veranstaltungen. Lesezeichen setzen Lesezeichen.